Info

10.000 Euro Strafe wegen Pyrotechnik

Bezahlen: Das Sportgericht des DFB hat den FC St. Pauli zur Zahlung von 10.000 Euro Strafe verurteilt. Grund ist das Abbrennen von Pyrotechnik beim DFB-Pokalspiel Ende Oktober gegen Borussia Dortmund auf der Südtribüne.

Besuchen: An diesem Mittwochnachmittag werden St. Paulis Präsident Oke Göttlich, Vizepräsident Joachim Pawlik und Geschäftsführer Michael Meeske mit einer Delegation von Sponsorenvertretern im Trainingslager eintreffen.

Behandeln: Mittelfeldspieler Okan Kurt brach die Einheit am Nachmittag früh ab, nachdem er am Morgen einen Schlag auf die Wade bekommen hatte.