Fußball

Papierrollen der Fans kosten den FC St. Pauli 6000 Euro

Hamburg. Der FC St. Pauli ist vom DFB-Sportgericht zu einer Geldstrafe von 6000 Euro verurteilt worden. Vor der ersten und der zweiten Halbzeit des Heimspiels gegen den VfL Bochum (0:1) im Februar waren von der Südtribüne aus Papierrollen aufs Spielfeld geworfen worden, was zu Verzögerungen von zweieinhalb und vier Minuten geführt hatte. Der DFB ahndete die Aktionen der Fans wegen unsportlichen Verhaltens.