FC St. Pauli

Ex-Profi Meggle wird Cheftrainer der U23 in der Regionalliga

Foto: Sport Moments / picture alliance / Sport Moments

Der ehemalige Spielmacher übernimmt nach bestandener Fußballlehrer-Prüfung ab der kommenden Saison das Regionalligateam des FC St. Pauli. Der 38-Jährige wird damit Nachfolger von Jörn Grosskopf.

Hamburg Thomas Meggle wird ab der kommenden Saison neuer Cheftrainer der U23-Mannschaft des FC St. Pauli in der Regionalliga. Der ehemalige Profi arbeitet seit dem 1. Juli 2010 als Co-Trainer des Zeitligateams zunächst mit Holger Stanislawski und Andre Trulen und zur Zeit mit Michael Frontzeck. Meggle, der insgesamt 184 Partien für St. Pauli in der 1. und 2. Bundesliga sowie dem DFB-Pokal bestritten hat, hatte seine aktive Laufbahn im Sommer 2010 beendet. Seit März ist der 38-Jährige nach einem erfolgreichen DFB-Lehrgang ausgebildeter Fußballlehrer. Er löst damit den bisherigen U23-Cheftrainer Jörn Grosskopf ab.

„Ich freue mich auf eine neue, spannende Herausforderung“, sagte Meggle zu seinem neuen Job: „Es ehrt mich, dass mir die Verantwortlichen des FC St. Pauli eine derart vertrauensvolle Aufgabe wie die U23 des Vereins übertragen.“ Sportchef Rachid Azzouzi begründete die Ernennung Meggles unter anderem damit, die Verbindung zwischen dem Nachwuchstream und den Profis intensivieren zu wollen und ergänzte: „Meggi hat vor kurzem sehr erfolgreich den Fußballlehrer-Lehrgang des DFB bestanden. Er wird ab Sommer den nächsten Schritt in seiner Trainerlaufbahn machen.“