Gunesch und Ebbers fallen für Spitzenspiel gegen Fürth aus

Hamburg. Mittwoch stand er schon wieder auf dem Platz und trainierte mit der Mannschaft, doch gestern verbrachte Ralph Gunesch die Trainingseinheit mit Behandlungen und Krafttraining. Die Schulterverletzung, die sich der Innenverteidiger im Spiel gegen Union Berlin zugezogen hatte, scheint doch schlimmer als zunächst angenommen. Damit dürfte klar sein, dass Fabio Morena im Spitzenspiel gegen Greuther Fürth (Sonnabend, 13.30 Uhr/Sky und Liveticker auf abendblatt.de) den Platz in der Abwehrzentrale neben Markus Thorandt einnehmen wird. Ein weiterer Innenverteidiger steht Trainer André Schubert nicht mehr zur Verfügung.

Auch Marius Ebbers ist noch nicht wieder fit. Die Wadenverletzung des Angreifers, der verletzungsbedingt bisher nur auf sechs Saisoneinsätze (fünf Tore) kommt, ist noch nicht ausgeheilt. In der Sturmspitze stehen Schubert jedoch mit Mahir Saglik, Petar Sliskovic und dem zuletzt zweimal erfolgreichen Deniz Naki gleich drei Alternativen zur Verfügung.