St. Paulis Profis setzen auf eine Vorbereitung vor der Vorbereitung

Hamburg. Offizieller Trainingsauftakt des FC St. Pauli ist erst am 25. Juni, doch die Vorbereitung der Profis auf die Bundesliga hat längst begonnen. Alle Spieler erhielten vom Verein einen individuellen Trainingsplan als Hausaufgabe für die Urlaubszeit. Als wäre das nicht schon genug der Plackerei, arbeiten einige Eifrige zusätzlich mit Fitnesstrainern zusammen. Die Verteidiger Ralph Gunesch, Carsten Rothenbach und Markus Thorandt weilen beispielsweise derzeit auf Mallorca, um mit St. Paulis Fitnesscoach Pedro Gonzalez ihre Körper zu stählen.

Radtouren und Läufe stehen ebenso auf dem Programm wie Beachvolleyball am Strand. "Ich habe das im vergangenen Jahr auch schon gemacht. Es ist ein gutes Gefühl, wieder ein bisschen mehr zu tun", sagt Rothenbach, der nach dem privaten Urlaub in Mexiko und Florida quasi direkt ins Trainingscamp weiterflog. Wobei Camp in diesem Fall nichts mit Zeltlager oder Einkasernierung zu tun hat. Im direkt am Strand gelegenen Robinson-Club Cala Serena mit eigenem Fußballplatz, Tenniscourts, Poollandschaft und Driving-Range für Golfer lässt es sich aushalten. Nach der schweißtreibenden Betätigung lockt der Sprung ins kühle Nass. "Natürlich macht das auch Spaß", sagt Rothenbach. Das erste offizielle Trainingslager steigt vom 29. Juni bis 3. Juli in Schneverdingen. Wer schon mal auf die Vorbereitung vorbereitet ist, dürfte auch dort mehr Spaß haben.