St. Pauli

Fällt Ebbers aus, kommt noch ein Stürmer

Ebbers hatte sich vor einer Woche in einem Trainingszweikampf mit Fabio Morena einen dreifachen Bruch der Nasennebenhöhle zugezogen.

Hamburg. Zumindest bis morgen wird der FC St. Pauli keinen neuer Angreifer verpflichten. "Alles ist offen", schließt Sportchef Helmut Schulte personelle Nachbesserungen zwar generell nicht aus, "aber erst mal wollen wir die Untersuchungsergebnisse bei Marius Ebbers abwarten."

Am Dienstag, wenn die Schwellungen und Blutergüsse im Gesicht des Stürmers zurückgegangen sind, soll eine genaue Diagnose darüber Aufschluss geben, wie lange der 31-Jährige fehlen wird. Ebbers hatte sich vor einer Woche in einem Trainingszweikampf mit Fabio Morena einen dreifachen Bruch der Nasennebenhöhle zugezogen.

Sollte Ebbers nach Morike Sako (Knie-OP) zum zweiten langfristigen Ausfall werden, bestünde Handlungsbedarf. "Dann werden wir den Markt intensiv beobachten und schauen, was noch möglich ist", bestätigt Schulte. Am Freitagabend hatte Trainer Holger Stanislawski erklärt, mögliche Finanzierungsmodelle zu prüfen. Der Etat wurde bereits aufgebraucht. Mehr als ein Ausleihgeschäft oder ein stark leistungsabhängiges Vertragskonstrukt scheint schwer realisierbar. Erste Namen werden bereits gehandelt. Ex-HSV-Stürmer Amir Shapourzadeh, vertragslos und derzeit bei RW Ahlen im Probetraining, soll nicht abgeneigt sein. Als Typ spielender Stürmer wäre er auf der gesuchten Position des Strafraumcenters aber eine Fehlbesetzung. Laut "Bild" hätten Schulte und Stanislawski zudem Interesse an Mahir Saglik (VfL Wolfsburg). "Alles Spekulatius", lässt Schulte diese und weitere Namen unkommentiert.

"Vielleicht nehmen wir auch ein oder zwei Testspieler mit ins Trainingslager", sagt Stanislawski, der momentan ganz neue Alternativen testet. Bei den zwei Spielen am Wochenende trugen sich neben Co-Trainer Andre Trulsen und Team-Manager Christian Bönig auch die Torhüter Mathias Hain, Patrik Borger und Benedikt Pliquett in die Torschützenliste ein.

Tostedt-Auswahl - FC St. Pauli 0:6 Tore: Takyi, Bruns, Kruse, Trulsen, Borger, Boll.

TuS Elmschenhagen - FC St. Pauli 1:21 Tore: Hennings (3), Takyi, Thorandt, Lehmann, Naki, Daube (alle 2), Kruse, Morena, Eger, Drobo-Ampem, Kalla, Hain, Pliquett, Bönig.