Hamburg. „Viel zu viel Verunsicherung“: HSV-Vorstand erläutert seine Entscheidung gegen Walter. Polzin gegen Rostock auf der Bank.

Es war 10.25 Uhr am Montagvormittag, als Sportvorstand Jonas Boldt die HSV-Geschäftsstelle in der Osttribüne des Volksparkstadions betrat. Knapp eineinhalb Stunden zuvor hatte der Verein die Trennung von Trainer Tim Walter (48) in einer Pressemitteilung offiziell bestätigt.