Berlin. Partie 30 Minuten unterbrochen. Hertha-Trainer Dardai redete auf Ultras ein. Schiedsrichter erklärt sein Vorgehen. Was die Fans wollen.

Als das HSV-Spiel bei Hertha BSC (2:1) rund 15 Minuten unterbrochen war, betrat Daniel Müssig den Platz. Der Athletiktrainer des HSV versammelte die Hamburger Profis und ließ kurze Sprints durchführen, um die Muskulatur wieder aufzuwärmen. Denn das Verletzungsrisiko beider Mannschaften wurde mit jeder weiteren Minute größer, in der Tennisbälle aus der Berliner Fankurve auf den Rasen flogen.