Berlin. Nach den Patzern der Konkurrenz macht der HSV einen Sprung in der Tabelle. DFL-Protest sorgt für 30-minütige Unterbrechung.

Die letzten zehn Minuten des Spiels hallte es „Super Hamburg, olé“ durch das Berliner Olympiastadion. Die rund 20.000 mitgereisten HSV-Fans hatten die Arena akustisch eingenommen und ihre Mannschaft zum Sieg getragen. 2:1 (0:0) gewinnen die Hamburger beim Bundesliga-Absteiger Hertha BSC, der sich damit aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet.