Sotogrande. Hamburger legen im spanischen Sotogrande wieder los. Erster Profi bricht das Training ab. Wo der HSV nach Neuzugängen sucht.

Um 17.27 Uhr hatte Tim Walter genug gesehen. Mit einem lauten Pfiff beendete zunächst Co-Trainer Merlin Polzin die erste Einheit des HSV im Trainingslager im spanischen Sotogrande, ehe Walter ein lobendes „sehr gut“ folgen ließ. Der HSV-Trainer wirkte zufrieden mit dem, was seine Spieler ihm auf der Anlage des Santa Maria Polo Clubs nach einer knapp dreiwöchigen Winterpause anboten.