Hamburg. Beim HSV wird mal wieder über die Entstehung der Gegentore diskutiert. Welche Hilfsmittel gegen Herthas Reese geholfen hätten.

Zweimal stand der HSV kurz vor dem Einzug ins Pokal-Viertelfinale. Zweimal kassierten die Hamburger späte Ausgleichstreffer bei Hertha BSC (5:3 i.E.). Erst glichen die Berliner in der 90. Minute zum 2:2 aus, dann erzwangen die Gastgeber durch einen Treffer in der 120. Minute das Elfmeterschießen, in dem nur HSV-Profi Ransford Königsdörffer verschoss.