Hamburg. Spielt der HSV auf Zeit, um mit Jatta zu verlängern? Die Gespräche stocken, es fehlt an Tiefe. Es droht eine Überraschung.

Normalerweise wäre die Länderspielpause ein optimaler Zeitpunkt gewesen, um beim HSV über die Verlängerung des zum Saisonende auslaufenden Vertrags von Bakery Jatta zu sprechen. Doch weil Sportvorstand Jonas Boldt als einer von 26 Sportchefs und Managern aus der Ersten und Zweiten Liga bei der „Leadership“-Reise des Deutschen Fußball-Bundes in den USA vertreten ist, muss sich Jatta weiter gedulden.