Hamburg. Obwohl er kaum gefordert war, wirkte Jonas David in der Defensive nicht immer souverän. Reis belohnt sich für starken Auftritt.

Sie machten es mal wieder unnötig spannend. Aber ohne Drama geht es beim HSV unter Tim Walter selten. So auch beim 4:2 (2:1) gegen Eintracht Braunschweig. Von Beginn an dominierten die Hamburger und hätten zwischendrin deutlich höher führen können. Am Ende erlöste der beste Feldspieler der Saison den HSV. Die Einzelkritik.