Vertragspoker

Verlängert Alidou beim HSV und geht im Sommer gleich wieder?

| Lesedauer: 2 Minuten
Der HSV will den auslaufenden Vertrag mit Faride Alidou bis Weihnachten verlängern – beinhaltet der neue Kontrakt eine Klausel?

Der HSV will den auslaufenden Vertrag mit Faride Alidou bis Weihnachten verlängern – beinhaltet der neue Kontrakt eine Klausel?

Foto: Witters

Fanliebling Faride Alidou soll seinen auslaufenden Vertrag beim HSV verlängern. Doch die Frage ist, zu welchem Preis?

Hamburg. Im Vertragspoker um HSV-Talent Faride Alidou sind neue Details durchgesickert. Wie die „Bild“ berichtet, soll nun eine Klausel ein zentraler Bestandteil der Verhandlung sein. Demnach könnte Alidou seinen Vertrag beim HSV verlängern – mit der Option, den Club im Sommer gleich wieder zu verlassen.

Verlängert Alidou beim HSV mit einer Klausel?

Konkret geht es um eine Ausstiegsklausel, die der 20 Jahre alte Flügelstürmer im Falle eines erneut verpassten Aufstiegs der Hamburger für einen Wechsel zu einem Bundesligisten ziehen könnte. Ein denkbares Szenario in Anbetracht der Tabellensituation und der Einschätzung der bisherigen Saison.

Tabellenspitze 2. Bundesliga:

1. FC St. Pauli 19 Sp. / 39:25 Tore / 37 Pkt.
2. Darmstadt 98 19 / 43:22 / 36
3. 1. FC Heidenheim 19 / 25:25 / 33
4. Werder Bremen 19 / 35:25 / 32
5. HSV 19 / 32:19 / 31
6. FC Schalke 04 19 / 35:24 / 31
7. Jahn Regensburg 19 / 38:28 / 31
8. SC Paderborn 19 / 33:22 / 30
9. 1. FC Nürnberg 19 / 28:23 / 30

Sollte es tatsächlich dazu kommen, hätte eine Verlängerung trotzdem Vorteile für den HSV. Denn dann würde der Club im Sommer zumindest eine Ablöse für sein Toptalent kassieren. Alidous Vertrag läuft im Sommer aus. Käme es nicht zu einer Einigung mit dem HSV, könnte er den Club ablösefrei verlassen.

Lesen Sie auch:

Verliert der HSV Alidou an die Bundesliga?

Wohl auch wegen dieser für abwerbende Vereine attraktiven Vertragskonstellation sollen sich gleich mehrere Bundesligisten mit einer Verpflichtung des dribbelstarken Offensivspielers beschäftigen. Die „Bild“ hatte zuletzt Hertha BSC als möglichen Interessenten genannt, der Bezahlsender Sky bringt nun auch Borussia Mönchengladbach ins Spiel.

Alidou hat ereignisreiche Wochen hinter sich.

  • Profidebüt am 16. Oktober gegen Düsseldorf (1:1).
  • Startelfdebüt und erster Scorerpunkt beim 2:1-Sieg eine Woche später in Paderborn.
  • Erstes Tor am 20. November gegen Regensburg (4:1).
  • Premiere bei der deutschen U-20-Nationalmannschaft am 11. November beim 3:2-Erfolg gegen Frankreich (ein Tor und eine Vorlage).

In der Liga steht der neue Fanliebling nach sechs Einsätzen bereits bei zwei Toren und drei Vorlagen – und das in gerade einmal 346 Spielminuten.

HSV will mit Alidou bis Weihnachten verlängern

Wie berichtet, ist der HSV zuversichtlich, die Vertragsverhandlungen mit Alidou bis Weihnachten abzuschließen. Sportdirektor Michael Mutzel hatte vor Kurzem dem Abendblatt gesagt, ein gutes Gefühl zu haben.

Nach zuletzt begeisternden Auftritten des Youngsters könnte eine solche Verlängerung aber nur mit einer Ausstiegsklausel möglich sein.

( wal )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: HSV