HSV-News

HSV muss gegen Düsseldorf auf einen Torhüter verzichten

Torhüter Marko Johansson ist beim HSV in dieser Saison noch ohne Pflichtspieleinsatz.

Torhüter Marko Johansson ist beim HSV in dieser Saison noch ohne Pflichtspieleinsatz.

Foto: Witters

Beim Abschlusstraining stand ein Schlussmann nicht auf dem Platz. Nachwuchstalent aus der U21 rückt in den Kader nach.

Hamburg. Als die Profis des Hamburger SV am Freitagnachmittag zum Abschlusstraining im Volkspark auf den Platz gingen, fehlte Marko Johansson (23). Der schwedische Torhüter laboriert an einer Oberschenkelprellung und fällt beim Heimspiel am Sonnabend (20.30 Uhr) gegen Fortuna Düsseldorf aus.

HSV: Johansson hatte schon Mittwoch Probleme

Bereits am Mittwoch hatte Johansson leichte Probleme am Oberschenkel und wurde im Training von den Physiotherapeuten behandelt. Am Donnerstag dann schickte ihn Trainer Tim Walter (45) vorzeitig in die Kabine. "Dem geht es gut, ich habe ihn nur früher reingeschickt. Das ist alles. Er hatte diese Woche ein bisschen Probleme am Knie, aber es ist alles gut", hatte Walter danach bei der Pressekonferenz gesagt. Nun also doch der verletzungsbedingte Ausfall.

Mit Tom Mickel (32, Schulterverletzung) fehlt derzeit die etatmäßige Nummer drei. Für das Düsseldorf-Spiel rückt U-21-Keeper Leo Oppermann (20) in den Kader.

( ber/wal )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: HSV