Hamburg. Die Fans hatten in den vergangenen Jahren wenig Freude an Duellen mit Werder und St. Pauli. Nun der Prestigeerfolg.

Wer glaubte, dass beim HSV rund um das Volksparkstadion am Sonntagmorgen Ekstase pur herrschte, der wurde ein wenig enttäuscht. Elf Reporter, zwei Kamerateams und zehn Zuschauer, das war der Empfang nach dem emotionalen 2:0-Sieg im Nordderby bei Werder Bremen.