HSV News

Bitter! Tom Mickel fällt nach Operation länger aus

HSV-Torwart Tom Mickel (r.) verletzte sich Anfang Juli beim Testspiel gegen Augsburg an der Schulter. Jetzt gab es den nächsten Rückschlag.

HSV-Torwart Tom Mickel (r.) verletzte sich Anfang Juli beim Testspiel gegen Augsburg an der Schulter. Jetzt gab es den nächsten Rückschlag.

Foto: Lennart Preiss / WITTERS

Gerade hatte sich der Torwart nach einer Schulterverletzung ins Training zurückgekämpft. Jetzt gab es den nächsten Rückschlag.

Hamburg. HSV-Torwart Tom Mickel scheint weiter das Pech an den Handschuhen zu kleben. Gerade hatte sich der 32-Jährige nach einer Schulterverletzung ins Training zurückgekämpft, da musste er jetzt den nächsten Rückschlag hinnehmen. In einem angrenzenden Bereich des lädierten Gelenks ist es zu einer weiteren Verletzung gekommen. Das hat einer MRT-Untersuchung Anfang der Woche ergeben.

Der Zustand der früheren Verletzung am Schultereckgelenk habe sich derart verschlechtert, dass Mickel am Donnerstagvormittag operiert wurde, teilte der HSV mit. Schulterspezialisten des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) hätten den routinemäßigen Eingriff erfolgreich vorgenommen.

HSV-Torwart Mickel fällt nach Schulterperation "mehrere Wochen" aus

Die Schulter müsse nun zunächst ruhiggestellt werden. Mickel falle "mehrere Wochen" aus. Die erste Verletzung hatte Mickel Anfang Juli bei einem Testspiel gegen den FC Augsburg erlitten.

Trainer Tim Walter hat vor dem Nordderby bei Werder Bremen am Sonnabend (20.30 Uhr/Sport1 und Sky, Liveticker bei Abendblatt.de) auf der Torwartposition trotzdem genügend Alternativen. Daniel Heuer Fernandes ist als Nummer eins gesetzt, als Ersatz stehen der neu verpflichtete Marko Johansson (23) und Nachwuchsmann Leo Oppermann (20) bereit.

( leo )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: HSV