Kaderplanung

Medienbericht: HSV will Meffert und Nyland verpflichten

| Lesedauer: 2 Minuten
Alexander Berthold
Kiels Jonas Meffert (l.) im Duell mit HSV-Profi Manuel Wintzheimer. In der kommenden Saison könnte das Duo gemeinsam für die Hamburger auflaufen.

Kiels Jonas Meffert (l.) im Duell mit HSV-Profi Manuel Wintzheimer. In der kommenden Saison könnte das Duo gemeinsam für die Hamburger auflaufen.

Foto: Witters

Der Mittelfeldspieler ist einer der Wunschspieler von Neu-Trainer Tim Walter. Ist auch der ehemalige Ingolstädter Torhüter ein Thema?

Hamburg.  Auf dem Transfermarkt agierte der Hamburger SV bisher ähnlich zurückhaltend wie im Endspurt um den Aufstieg in der vergangenen Saison. Mit Innenverteidiger Sebastian Schonlau (26), der ablösefrei vom SC Paderborn kommt, fand erst ein neuer Spieler den Weg in den Volkspark.

Meffert kostet den HSV eine Ablösesumme

Doch nun könnte Schonlau offenbar Gesellschaft bekommen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet steht Mittelfeldspieler Jonas Meffert (26) unmittelbar vor einem Wechsel zum HSV. Dem Vernehmen nach sollen die Hamburger bereit sein, rund 500.000 Euro Ablöse für den Profi, der bei Holstein Kiel noch einen Vertrag bis 2022 besitzt, zu zahlen.

Mehr zu diesem Thema:

Meffert gilt als absoluter Wunschsspieler des neuen HSV-Trainers Tim Walter (46). Gemeinsam haben sie bereits sehr erfolgreich in Kiel zusammengearbeitet. In der Saison 2018/19. absolvierte der Rechtsfuß 27 Partien unter Walter, erzielte dabei drei Tore. Meffert verkörpert genau das, was der neue Hamburger Coach sehen will. Mut und Aggressivität.

Sportliche Führung sucht Profis für neue Spielphilosophie

Im Hintergrund versuchen Sportvorstand Jonas Boldt (39) und Sportdirektor Michael Mutzel (42) Spieler zu finden, die für diese neue Spielphilosophie geeignet sind. Mit Jonas Meffert wurde offenbar nun ein weiteres Puzzleteil gefunden.

Holt der HSV einen Torwart aus England?

Unterdessen vermeldet "Sky", dass der HSV an Torhüter Örjan Nyland (30) interessiert sein soll. Der Norweger, dessen Vertrag beim englischen Premier-League-Aufsteiger Norwich City am 30. Juni ausläuft, ist in Deutschland kein Unbekannter. Von 2015 bis 2018 spielte der technisch versierte Keeper für den FC Ingolstadt in der Bundesliga und in der Zweiten Liga.

HSV schlägt Trainingslager in Bayern auf

Derweil haben die Hamburger ihre Planungen für die Sommervorbereitung weiter vorangetrieben. Die Mannschaft von Trainer Walter wird das Trainingslager vom 29. Juni bis 7. Juli im bayrischen Grassau im Landkreis Traunstein absolvieren. Während des Camps soll auch ein Testspiel stattfinden. Gegner und Ort stehen aber noch nicht fest. Am Tag der Rückreise werden Hamburger in Heimstetten gegen den Bundesligaclub FC Augsburg ein Freundschaftsspiel absolvieren.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: HSV