Trainerteam

HSV-Aus auch für die Co-Trainer Bremser und Schweinsteiger

Dieses Bild gehört der Vergangenheit an: die Co-Trainer Tobias Schweinsteiger (v.l.) und Dirk Bremser neben einem bedienten Dieter Hecking.

Dieses Bild gehört der Vergangenheit an: die Co-Trainer Tobias Schweinsteiger (v.l.) und Dirk Bremser neben einem bedienten Dieter Hecking.

Foto: imago / Oliver Ruhnke

Weder Dirk Bremser noch Tobias Schweinsteiger werden neben Merlin Polzin zweiter Co-Trainer des neuen HSV-Chefcoaches Thioune.

Hamburg. Dirk Bremser oder Tobias Schweinsteiger? So lautete vor einer Woche noch die Frage, wer neben Merlin Polzin (29) zweiter Co-Trainer des neuen HSV-Chefcoaches Daniel Thioune wird. Nachdem sich dieser nun mit den beiden bisherigen Assistenten von Dieter Hecking ausgetauscht hat, steht fest: Es wird keiner von beiden. Das berichtete am Donnerstagabend zunächst die „Bild“.

Vor einer Woche hatte Thioune noch offen gelassen, ob einer von beiden auch in der kommenden Saison beim HSV bleibt. Bremser hatte zuvor seine grundsätzliche Bereitschaft erklärt. Sein langjähriger Partner Hecking steht vor einem Wechsel als Sportvorstand zum HSV-Konkurrenten 1. FC Nürnberg.

Schweinsteiger hat zwar noch einen Vertrag bis 2021, sah nach dem Gespräch mit Thioune aber offenbar keine passende Rolle an der Seite des neuen Trainerteams. Der 38-Jährige kann sich nun ganz auf den DFB-Fußballlehrer-Lehrgang konzentrieren.

( hja )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: HSV