Hamburg. Das 1:5 gegen Sandhausen im Volksparkstadion war der Tiefpunkt einer am Ende grauenvollen Saison. Alle Reaktionen und Hintergründe.

Der HSV hat erneut den Aufstieg in die Bundesliga verpasst. Nach einer blamablen 1:5-Niederlage im letzten Saisonspiel gegen den SV Sandhausen beendete der HSV die Saison 2019/2020 auf Platz vier. Mitkonkurrent 1. FC Heidenheim verlor zwar 0:3 bei Arminia Bielefeld, sicherte sich aber den Relegationsplatz und damit zwei Spiele (Donnerstag und am darauffolgenden Montag jeweils 20.30 Uhr live bei DAZN) gegen den Bundesliga-16. Werder Bremen.