Wöchentlicher Podcast

Reinhören: Heute startet der neue Abendblatt-HSV-Podcast

Heute zu Gast: Michael Wendt (2. v. r.) mit der Band Abschlach.

Heute zu Gast: Michael Wendt (2. v. r.) mit der Band Abschlach.

Foto: Witters

In Folge 1 wird Abschlach-Sänger Michael Wendt zur neuen Stadionshow und zum Lotto-Ende befragt.

Hamburg.  Neue Saison, neuer Trainer, neuer Sportvorstand, neue Mannschaft – und ab diesem Montag auch noch: ein neuer HSV-Podcast. Ab sofort diskutieren jeden Montag (immer ab 16 Uhr) zwei HSV-Experten aus der Abendblatt-Sportredaktion mit einem Gast alle Geschehnisse rund um den HSV. Der passende Titel des neuen Abendblatt-Podcasts: „HSV – wir müssen reden“.

Zur Premiere an diesem Montag kommt Abschlach-Sänger Michael Wendt, der direkt seine gesamte Band zu einem Unplugged-Livekonzert im nigelnagelneuen Podcast-Studio des Abendblatts am Großen Burstah überreden konnte. Es wird also musiziert – es wird aber vor allem auch debattiert. So darf man gespannt sein, was Wendt von der Absetzung von Künstlerkollege Lotto King Karl als Stadionsprecher hält und wie er den gerade erst begonnenen Erneuerungsprozess beim HSV empfindet.

Keinen Lotto-Nachfolger

Einen ersten Vorgeschmack haben die Fans bereits im Vorfeld der Saisongeneralprobe gegen den RSC Anderlecht am Sonnabend erhalten. So führte erstmals der stellvertretende Pressesprecher Philipp Langer als neuer Stadionsprecher durch das Rahmenprogramm. Eine Interimslösung, die nach Abendblatt-Informationen nun sogar zur Dauerlösung werden könnte. Einen Lotto-Nachfolger, der direkt vor den Heimspielen vor der Nordtribüne auftritt, soll es dagegen vorerst nicht mehr geben.

In dem neuen HSV-Podcast wird aber natürlich auch über Sport geredet. Wo steht der HSV eine Woche vor dem Saisonstart? Wie stehen die Chancen auf den Aufstieg? Und was ist eigentlich von Neu-Trainer Dieter Hecking zu halten?

Der neue Talk „HSV – wir müssen reden“ ist nur einer von vielen Podcasts, die kostenlos im Online-Angebot des Abendblatts abgerufen werden können. Unter anderem im Programm: „Entscheider treffen Haider“, „Digitale Sprechstunde“, „Next Book Please“, die „Hamburg-News“ und das „Blind Date“. Und so geht’s: Jeden Montag ab 16 Uhr kann die neuste Folge von „HSV – wir müssen reden“ abgerufen werden. Entweder bei www.abendblatt.de/podcast, bei Spotify oder bei Apple-Podcasts.

Heute ab 16 Uhr

Grundsätzlich haben die Folgen eine ungefähre Länge von einer Halbzeit – manchmal noch mit ein paar Minuten Nachspielzeit. In den kommenden Wochen und Monaten soll jeden Montag ein meinungsstarker Gast aus dem HSV-Universum befragt werden. Bei der Themenauswahl gibt es keine Grenzen: Es geht natürlich um Fußball, aber auch um Finanzen, Fankultur oder Vereinspolitik. Das letzte Spiel wird aufgearbeitet, auf die nächste Partie wird vorausgeblickt. Und die einzige Konstante: Hauptthema ist natürlich immer der HSV.

Haben wir Ihre Lust geweckt? Dann klicken Sie doch heute mal ab 16 Uhr bei uns rein: „HSV – wir müssen reden“.

Wir hören uns!