HSV 1:4 in Paderborn

Ralf Becker kündigt eine "knallharte" Analyse an

HSV-Trainer Hannes Wolf würde mit seinen Spielern heute die Kritiker gerne Lügen Strafen.

HSV-Trainer Hannes Wolf würde mit seinen Spielern heute die Kritiker gerne Lügen Strafen.

Foto: Imago/Nordphoto

Der HSV bleibt in der zweiten Bundesliga sitzen. Der Sportchef weicht in der Trainerfrage aus, der Kapitän übt Manöverkritik.