HSV-Leihgabe

Lasogga-Festspiele auf der Insel dauern an

Pierre-Michel Lasoggas Formkurve zeigte auch im zweiten Spiel für Leeds United steil nach oben

Pierre-Michel Lasoggas Formkurve zeigte auch im zweiten Spiel für Leeds United steil nach oben

Foto: Imago/PA Images

Stürmer bereitet seinem neuen Club Leeds United den Weg an die Tabellenspitze in der zweiten englischen Liga. Warten aufs Kind.

Leeds/Hamburg. Zweites Spiel, zweiter Einsatz, zweiter Sieg, zwei weitere Vorlagen: Pierre-Michel Lasogga ist mit seinem neuen Club Leeds United an die Tabellenspitze der Zweiten englischen Liga gestürmt.

Und der vom HSV für ein Jahr auf die Insel verliehene Angreifer nahm am Dienstagabend erneut eine herausragende Rolle ein – beim 2:0 (1:0)-Sieg der "Peacocks" gegen Birmingham leitete Lasogga beide Treffer ein.

Lasogga wird zum Topscorer

Zunächst begünstigte er in der 17. Minute die Führung für den Club aus Yorkshire, als er zwar mit einem Schuss aus spitzem Winkel an Schlussmann David Stockdale scheiterte, dadurch aber seinem Mitspieler Samuel Saiz den Abstauber ermöglichte.

In der Nachspielzeit war es schließlich erneut Lasogga, der durch energischen Einsatz die Entscheidung durch ein Eigentor von Stuart Dallas ermöglichte.

Mit dem Sieg löste der ehemalige Champions-League-Teilnehmer Leeds Tabellenführer Cardiff City, das gleichzeitig bei Preston North End mit 0:3 verlor.

Jubel-Tweet zu später Stunde

Auch, wenn Lasogga nach zwei Treffern beim 5:0-Debütsieg gegen Burton diesmal ohne eigenen Treffer blieb, durfte er sich über ein weiteres Erfolgserlebnis freuen: Erstmals seit dem 21. Oktober 2016 (0:3 des HSV gegen Frankfurt) stand Lasogga in einem Pflichtspiel volle 90 Minuten auf dem Platz. Grund genug also, auch zu später Stunde noch einen Jubel-Tweet abzusetzen:

Jetzt kann Lasogga erst einmal in Ruhe nach Hamburg fliegen – und sich dort auf seinen nächsten freudigen Eintrag in den sozialen Netzwerken vorbereiten: Denn seine Freundin Salina erwartet stündlich ihr erstes gemeinsames Kind.