HSV-Investor

Kühne kontert Jarchow-Vorwürfe und kritisiert HSV-Transfers

Klaus-Michael Kühne ist mit 17 Prozent Hauptanteilseigner der HSV-AG. Auch in dieser Saison benötigt der Club sein Geld für Transfers

Foto: Roland Magunia / HA

Klaus-Michael Kühne ist mit 17 Prozent Hauptanteilseigner der HSV-AG. Auch in dieser Saison benötigt der Club sein Geld für Transfers

Klaus-Michael Kühne antwortet auf die Vorwürfe von Jarchow und Rieckhoff, den er gerne als Aufsichtsratschef gesehen hätte.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.