Fotoaktion

Im Himmel, unter Wasser und auf dem Klo: Nur der HSV!

Für den Dino gehen die Fans aufs Ganze - und riskieren dabei auch mal Gefängnis. Diese Bilder zeugen von ganz besonderer HSV-Liebe.

Hamburg. Was haben Sierra Leone, Indonesien und Australien gemeinsam? Richtig, in diesen Ländern gibt es je einen offiziellen Fanclub des HSV. Insgesamt bekennen sich in weltweit 846 registrierten Gruppen Fußballfreunde zum dienstältesten Bundesligisten.

Dass dabei auch allerhand verrückte Liebesbeweise kundgetan werden, zeigen Fotos, mit denen zahlreiche Rautenfans einem Aufruf des Abendblatts nachgekommen sind.

Die einen steigen für den HSV auf das Dach Afrikas, die anderen tauchen erst einmal ab. Und einer riskiert in der Verbotenen Stadt (nein, nicht Bremen) für seinen blau-weiß-schwarzen Lieblingsverein sogar eine Gefängnisstrafe.

Doch sehen Sie selbst: