Bundesliga

HSV verspielt zwei Punkte gegen Ingolstadt

Der HSV hat gegen Aufsteiger Ingolstadt zwei Punkte verspielt. Nach einer 1:0-Führung gaben die Rothosen die Partie aus der Hand.

Herzlich willkommen zum Liveticker auf abendblatt.de zur Partie HSV gegen Ingolstadt. Unter dem Liveticker finden Sie weitere Informationen zum Spiel.

Vor dem Spiel: Der HSV hat in der Fußball-Bundesliga seit drei Spielen nicht verloren und sieht sich im Aufwind. Gegen den FC Ingolstadt wollen die Hanseaten nachlegen. Die Bayern hatten vor dem 23. Spieltag als Tabellenzehnter zwei Punkte mehr auf dem Konto. Mit einem Sieg kann der HSV den Rivalen überholen und die 30-Punkte-Marke knacken. „Wir können die drei Punkte sehr gut gebrauchen“, sagte Trainer Bruno Labbadia.

Auch die Zaungäste beim Training waren optimistisch. „Immer positiv denken“, sagte HSV-Edel-Fan „Helm-Peter“ dem lokalen TV-Sender Hamburg 1 und tippte das Ergebnis: „Ich sag mal: 3:1.“ Eigentlich sei ein 3:0 realistischer, „aber die kriegen immer einen Elfmeter“, meinte „Helm-Peter“ über die Ingolstädter.

Zuletzt kassierten die Oberbayern in der Fremde vier Niederlagen. Seit acht Spielen gelang ihnen auswärts kein Sieg. Zudem fehlt es den Ingolstädtern auf fremdem Terrain an Treffsicherheit. Lediglich fünf Tore stehen zu Buche.

Ein weiteres positives Omen für den HSV: Gegen seinen Trainerkollegen Ralph Hasenhüttl vom FC Ingolstadt hat Labbadia bisher weder als Coach noch als Spieler verloren. In sechs Vergleichen behielt Labbadia mit drei Siegen und drei Unentschieden die Oberhand.

Zudem ist es für den heutigen Gast, das erste Bundesliga-Spiel im Volkspark. Weitere Infos dazu, finden Sie hier (Klick)

Der Coach kann bis auf Michael Gregoritsch und Albin Ekdal auf alle Spieler zurückgreifen. Gregoritsch war der Schütze des 1:0 im Hinspiel gegen die Ingolstädter. Im Sturm hat erneut Artjoms Rudnevs die besten Karten. Pierre-Michel Lasogga muss wohl auf der Bank Platz nehmen. „Pierre gibt Gas im Training“, sagte Labbadia.

Aufstellungen:

Hamburg: 15 Adler - 24 Gotoku Sakai, 5 Djourou, 4 Spahic, 22 Ostrzolek - 28 Gideon Jung, 8 Holtby - 27 Nicolai Müller, 14 Hunt, 18 Drmic - 16 Rudnevs. - Trainer: Labbadia

Ingolstadt: 26 Nyland - 21 da Costa, 34 Marvin Matip, 5 Hübner, 23 Bauer - 8 Roger - 10 Groß, 36 Cohen - 16 Hinterseer, 37 Lezcano, 7 Leckie. - Trainer: Hasenhüttl

Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)

Zuschauer: 50.000