Bundesliga

Ilicevic, Gregoritsch und Müller schießen den HSV zum Sieg

Fin Bartels im Zweikampf mit Lewis Holtby

Fin Bartels im Zweikampf mit Lewis Holtby

Foto: ValeriaWitters / WITTERS

HSV führte durch Ilicevic und Gregoritsch. Dann treffen Ujah für Bremen und Müller per Konter zum 3:1 für den HSV. Zum Liveticker.

Werder Bremen – HSV 1:3

Herzlich willkommen zum Liveticker auf abendblatt.de

Abpfiff! Der HSV gewinnt das 103. Nordderby.

90. Minute: Es werden drei Minuten nachgespielt.

90. Minute: Arslan feiert sein Bundesligadebüt. Ilicevic macht Platz für den 21-Jährigen.

84. Minute: Wechsel bei Bremen. Bartels geht, es kommt Eggestein.

81. Minute: Müller geht, es kommt Olic zu seinem 100. Bundesligaspiel für den HSV.

81. Minute: Müller setzt ich auf der rechten Seite gut durch und passt auf Schipplock, der aus 23 Metern abzieht. Wiedwald hält den Ball.

77. Minute: Pizarro wird zumindest heute keinen Treffer mehr gegen den HSV schießen. Er wird ausgewechselt. Es kommt Uwe-Seeler-Enkel Öztunali.

75. Minute: Bei Bremen ist die Energie wie weggeblasen nach dem Gegentreffer. Was nach dem Wiederanpfiff nach der Pause nach einer spannenden Partie aussah, entwickelt sich nun wieder zu einer einseitigen Partie.

74. Minute: Schipplock und Müller stürmen in Richtung Bremer Tor. Schipplock am Ball wird vor dem Pass zu Fall gebracht. Das Spiel geht weiter. Da war mehr drin.

67. Minute: TOR!!! Freistoß Bremen. Der Ball kommt gut in den Strafraum, wo die Hamburg kurz Probleme haben, dann aber durch Cleber klären können. Dann geht es blitzschnell. Langer Pass von Ilicevic auf Müller, der den Laufweg von Bargfrede kreuzt und alleine auf Wiedwald zu stürmt. Eiskalt zu seinem zweiten Saisontreffer.

65. Minute: Bremen setzt nach und drängt auf den Ausgleich.

62. Minute: Tor! Ujah bekommt nach der Ecke den Ball zurück in den Strafraum. Den hohen Pass von Bargfrede kann der Stürmer perfekt stoppen und per Dropkick an Adler vorbei ins Tor schießen. Nun wird es noch mal interessant.

61. Minute: Junuzovic mit dem Seitfallzieher, der aber zur Ecke abgefälscht wird.

57. Minute: Gregoritsch wird am Strafraum gestoppt, der Ball wurde von Garcia am Bodenliegend mit der Hand gespielt, Kircher lässt aber weiterspielen. Im Anschluss gibt es eine Ecke. Die bringt aber keine Gefahr.

55. Minute: Bremen gewinnt die entscheidenden Zweikämpfe jetzt. Doch dann der Fehlpass. HSV kommt über Ilicevic. Ilicevic dribbelt sich in den Strafraum und legt dann zurück auf Sakai. Dessen Schuss kann Wiedwald im Nachfassen halten.

54. Minute: Lukimya stoppt Gregoritsch mit unfairen Mitteln und sieht dafür folgerichtig die gelbe Karte.

53. Minute: Bartels bekommt schon wieder den Ball im Strafraum. Dieses mal rutscht Ostrzolek am Ball vorbei. Bartels muss sich en Ball auf den schwächerren linken Fuß legen und zirkelt den Ball über den Kasten.

51. Minute: Tolle Parade von Adler. Bartels war im Strafraum an den Ball gekommen und hatte Djourou und Cleber stehen lassen. Sein Schuss aus der Drehung kommt halbhoch in die rechte Ecke. Adler pariert.

50. Minute: Ecke für Bremen: Der Ball wird per Kopf noch mal verlängert. Am zweiten Pfosten wartet Garcia und schießt den Ball über das Tor.

49. Minute: Kopf der Bremer in den Strafraum der Hamburger. Den Ball kann Adler sicher abfangen, aber die Bremer fordern einen Elfmeter. Cleber soll die linke Hand gegen Lukimya eingesetzt haben. Das Spiel geht aber ohne Strafstoß weiter.

46. Minute: Weiter geht's!

Pfiffe zur Halbzeit für die Bremer. Pause. Aufgrund der Zwischenstände auf den anderen Plätzen steht der HSV derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz.

40. Minute: Zwei Hamburger gegen einen Bremer. Gregoritsch hat freies Schussfeld, doch Vestergaard bekommt in letzter Sekunde noch den Fuß an den Ball und so verpasst Gregoritsch die gute Möglichkeit für sein zweites Tor heute.

38. Minute: Gute Freistoßposition für Bremen nach Foul von Ilicevic an Grillitsch. Junuzovic legt sich den Ball zurecht. Aber die Freistöße hat er letzte Saison gefährlicher getreten. Keine Gefahr für das Hamburger Tor.

33. Minute: Viele Zweikämpfe in diesem Nordderby. Die meisten werden fair ausgetragen.

30. Minute: Bartels rennt in Holtby bei dessem Konterversuch stumpf um. Gelbe Karte.

30. Minute: Freistoß für Bremen auf der linken Hamburger Seite. Junuzovic bringt den Ball in den Strafraum. Von dort wird er aber durch Müller geklärt. Der Konter läuft.

26. Minute: Tor! Gregoritsch mit einem Freistoßtor! Eigentlich keine Position für einen Freistoß für einen Direktschuss. Doch Gregoritsch versucht es trotzdem. Der Ball wird von Junuzovic in der Mauer unhaltbar für Wiedwald abgefälscht. Der Ball lag knapp 30 Meter vom Tor entfernt.

24. Minute: Lasogga muss verletzt vom Platz. Garcia fordert, dass der Wechsel schneller von statten geht. Lasogga hat sich offenbar an der Schulter verletzt. Es kommt Schipplock in die Partie. Nach sky-Informationen soll die Schulter ausgekugelt worden sein.

22. Minute: Konter der Bremer, nachdem Lasogga zu Boden gegangen ist und der HSV einen Freistoß haben wollte. Junuzovic hat wohl Ball gespielt, daher ließ Kircher weiterspielen. Lasogga war bei dem Sturz unglücklich aufgekommen und muss behandelt werden. Der Konter der Bremer wurde nicht erfolgreich zu Ende gespielt.

20. Minute: Zweite Ecke für die Bremer. Adler ist weit draußen. Der Schlussmann kommt nicht an den Ball, bekommt aber den Freistoß zugesprochen - außerhalb des Fünfmeterraumes.

18. Minute: Erste Gelbe Karte, Sakai sieht den Karton nach Foul an Grillitsch.

15. Minute: Lasogga passt den Ball mit dem Außenrist weiter auf Gregoritsch. Eins gegen eins gegen Wiedwald. Der Bremer Keeper bleibt Sieger. Ecke. Bei der Weitergabe von Lasogga sah Lukimya ganz alt aus. Am Ende war aber mehr drin.

12. Minute: Erste gefährliche Situation durch Claudio Pizarro. Grillitsch flankt einen bereits von den Gästen geklärten Ball in den Strafraum, Brustannahme und Schuss aus der Drehung, aber Adler hält den Ball fest.

7. Minute: Ilicevic an der linken Grundseite der Bremer mit der Balleroberung gegen Bartels. Sein Rückpass in den Strafraum wird aber von einem Bremer abgefangen.

4. Minute: Gerade war Bremen erneut zu einem Angriff gestartet, aber die Antwort der Hamburger folgte prompt. Bremen kam einen Tick besser in die Partie, aber die Gäste aus Hamburg führen.

3. Minute: TOR! Lasogga passt auf die linke Seite auf Ilicevic, der den Ball auf der linken Seiten in aller Ruhe annehmen kann. Der Kroate lässt Selassie stehen und zirkelt den Ball in die lange Ecke in den Winkel. Was für ein Start!

2. Minute: Junuzovic bringt den zweiten Ball in die Mitte, wo Vestergaard zum Kopfball ansetzt. Djourou stand zu weit weg. Der Ball fliegt Zentimeter am Tor vorbei. Bislang die beste Chance in der noch jungen Partie.

2. Minute: Pizarro legt auf den Ex-St. Paulianer Bartels auf der rechten Außenseite auf. Cleber klärt zur Ecke.

1. Minute: Die Hamburger haben Anstoß und beginnen die Partie.

15:28 Uhr: Die Mannschaften betreten angeführt von Schiedsrichter Knut Kircher den Rasen. Gleich geht es los!

15:23 Uhr: Die bekannte Werder-Hymne läuft. Veröffentlicht wurde sie bereits 2004.

15:01 Uhr: So startet Bremen: 42 Wiedwald - 23 Gebre Selassie, 5 Lukimya, 7 Vestergaard, 2 Santiago Garcia - 22 Bartels, 44 Bargfrede, 27 Grillitsch, 16 Junuzovic - 21 Ujah, 14 Pizarro. - Trainer: Skripnik

15 Uhr: Die Startelf der Gäste im Schema: HSV: 15 Adler - 24 Gotoku Sakai, 5 Djourou, 3 Cleber, 22 Ostrzolek - 28 Gideon Jung, 8 Holtby - 27 Nicolai Müller, 23 Gregoritsch, 7 Ilicevic - 10 Lasogga. - Trainer: Labbadia

14:55 Uhr: Werder Bremen startet mit Claudio Pizarro. Der Stürmer hat in 31 Spielen gegen den HSV 21 Tore erzielt.

14:49 Uhr: Der HSV hat seine Mannschaftsaufstellung via twitter mitgeteilt. So spielen die Gäste aus Hamburg.

Vor dem Spiel: Es ist wieder Derbyzeit: Der HSV tritt zur 103. Auflage des Nordklassikers am bei Werder Bremen an. Keine Partie wurde in der Fußball-Bundesliga öfter gespielt. Bremen verlor keines der vergangenen acht Heimspiele gegen den Erzrivalen (sieben Siege, ein Remis). Auch in der Gesamtbilanz hat Werder mit 37:32-Siegen knapp die Nase vorn, 33 Mal trennten sich die Teams mit einem Unentschieden. Die Torbilanz ist mit 150:150 genau ausgeglichen. Die aktuelle Form spricht aber gegen die Bremer: Die Grün-Weißen verloren die vergangenen vier Heimpartien.

Der HSV schreibt auf seiner eigenen Internetseite von „den Bremern im Abwärtsstrudel“ und setzt auf seine Auswärtsstärke - 10 seiner 18 Punkte holte das Team von Trainer Bruno Labbadia in dieser Saison auf fremden Plätzen.

Die Hamburger werden im mit 42.100 Zuschauern ausverkauften Weserstation von 4000 eigenen Anhängern unterstützt. Froh sind die personalgeschwächten Hamburger darüber, dass sich im Abschlusstraining am Freitag zumindest Pierre-Michel Lasogga fit meldete. Der Topstürmer hat seinen Magen-Darm-Infekt auskuriert.

Das Nordderby der Fußball-Bundesliga zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV findet am Samstag (15.30 Uhr) unter stark erhöhten Sicherheitsvorkehrungen statt. Das Weserstadion steht seit Tagen unter Beobachtung, die Polizei und die Ordnungsdienste werden mehr Personal im Einsatz haben. Auf den Zugstrecken nach Bremen herrscht Alkoholverbot. Randalierer im Metronom werden sofort aus den Zügen verwiesen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Bremen: 42 Wiedwald - 23 Gebre Selassie, 5 Lukimya, 7 Vestergaard, 2 Santiago Garcia - 22 Bartels, 44 Bargfrede, 27 Grillitsch, 16 Junuzovic - 21 Ujah, 14 Pizarro. - Trainer: Skripnik

Hamburg: 15 Adler - 24 Gotoku Sakai, 5 Djourou, 3 Cleber, 22 Ostrzolek - 28 Gideon Jung, 8 Holtby - 27 Nicolai Müller, 23 Gregoritsch, 7 Ilicevic - 10 Lasogga. - Trainer: Labbadia

Schiedsrichter: Knut Kircher (Rottenburg)

Zuschauer: 42.100 (ausverkauft)

Tore: 0:1 Ivo Ilicevic (3.)

Mit Material von dpa