Ex-Trainer Slomka kritisiert zu hohe Erwartungen beim HSV

Hamburg. Der ehemalige HSV-Trainer Mirko Slomka hat sich in einem Interview mit „bundesliga.de“ kritisch über seine Zeit in Hamburg geäußert. „Die Erwartungen um das Team herum, bei Fans, Sponsoren und Medien sind gewohnheitsmäßig viel höher sind als das, was diese Mannschaft momentan tatsächlich zu leisten im Stande ist“, sagte der 47-Jährige.

Slomka, der aktuell ohne Job ist, prangerte zudem die Entlassung des ehemaligen HSV-Sportdirektors Oliver Kreuzer an. „Ich habe das sehr bedauert, weil Oliver für mich ein wichtiger Ansprechpartner war und ein richtiger Macher ist, der Absprachen umgehend umgesetzt hat. Die Absprachen und Abstimmungen haben mir in der Folge, ohne einen Nachfolger, sehr gefehlt“, sagte Slomka, der aber auch selbstkritische Töne anstimmte.

So will sich Slomka künftig vor allem im Bereich der Kommunikation mit den Spielern verbessern. Mangelhafter Umgang mit den Profis war ein Vorwurf, der dem Trainer beim HSV gemacht wurde.