Info

Hunke will dem HSV im Kampf um die Lizenz helfen

Hilfe I: Aufsichtsratsmitglied Jürgen Hunke ist bereit, den HSV zu unterstützen. „Auch ich kann helfen, wenn es um die Lizenz geht“, sagte der Unternehmer und frühere HSV-Präsident dem Deutschlandfunk. Der Verein muss bis zum 22. Mai nachweisen, dass er fehlende zehn Millionen Euro aufbringen kann. Hunke rechnet auch im Abstiegsfall mit der Lizenzerteilung. Er warnte erneut vor dem „vorschnellen Verkauf“ von Anteilen an Investor und Milliardär Klaus-Michael Kühne.

Hilfe II: Auch Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) will den HSV beim letzten Punktspiel in Mainz anfeuern: „Alle zittern mit dem HSV, ich auch.“