Matz-ab-Reaktionen: „Geldstrafe, Schneeschippen und Strafrunden“

Hamburg. Auch am Tag nach dem HSV-Debakel ging die Aufarbeitung im Abendblatt-Blog Matz ab unvermindert weiter. Hier einige Kommentare:

Slobocop: „Heute wäre der perfekte Tag gewesen, um das Team erst mal ab 8 Uhr den Schnee vom Trainingsgelände räumen zu lassen. Zum Aufwärmen. Danach 5000 Meter laufen, um die nicht gelaufenen Kilometer von Sonntag nachzuholen. Um 9.15 kurze Ansprachen von Trainer, Präsident Jarchow und Sportchef, dass nun ein anderer Wind weht, und zwar so lange, bis man sich von den Abstiegsplätzen so weit entfernt hat, dass keine akute Gefahr mehr besteht. Um 9.30 Uhr gemeinsames, zügiges Frühstück. Wer zu spät kommt, trödelt oder zum Büfett geht, bevor alle sitzen, kann direkt zur Zweiten für den Rest der Woche und wird am Spieltag nicht berücksichtigt. Dazu kommt eine empfindliche Geldstrafe.

Dithmarscher_Jung: „Für diesen Schrottkader gibt es keinen Trainer, der den Abstieg verhindern kann.“

Nordisch: „Arslan für ein paar Millionen nach Istanbul verticken und dafür Jones holen wäre der Welttransfer.“

rrose: „Nach dem, was Jarchow und Arnesen angerichtet haben, wird es verdammt schwer, wirklich gute Spieler nach Hamburg zu holen. Magath kann man auch nicht ‚herbeischreiben‘.“

Toeftinger: „Der Kader bringt uns um. Diese Vielzahl an Pseudo-Spielgestaltern, und das im Abstiegskampf. Das kann nicht gut gehen.“

Blogfan: „HSVPlus ist schön und gut, wenn es Ende Mai dazu reicht. Aber jetzt ist Hilfe angesagt. Was haben die 83er jetzt auf der Pfanne, um mitzuhelfen, das Schiff wieder einigermaßen flottzubekommen?“

Rehbusch: „Dieser Bundesligaverein ist mausetot. Hört auf zu schreiben.“