1. Bundesliga im Liveticker

Castro entscheidet die Partie zum 5:3

Live! Für den HSV geht es bei Bayer Leverkusen auch um eine Standortbestimmung nach dem Trainerwechsel. Können die Rothosen gegen einen Champions-Leage-Teilnehmer bestehen? Hier geht’s zum Liveticker.

Leverkusen – HSV 5:3

Herzlich willkommen zum Liveticker auf abendblatt.de

90.+3. Minute: Abpfiff!

90.+1. Minute: Wollscheid kommt für Rolfes.

90. Minute: Son bekommt seinen Sonderapplaus bei seiner Auswechselung für Hegeler.

89. Minute: TOR! Der HSV verliert im Spielaufbau den Ball an Castro. Adler kommt weit raus und will als Libero agieren. Doch Castro hat den Braten gerochen und kann den Ball über den Torhüter lupfen.

88. Minute: Ilicevic sieht die Gelbe Karte.

86. Minute: Zoua kommt für Arslan.

83. Minute: Kruse kommt für Sam.

83. Minute: Arslan sieht die Gelbe Karte nach taktischem Foul an Son. Das ist seine fünfte Gelbe Karte.

82. Minute: Freistoß für den HSV. Es gibt Ecke. Van der Vaarts Freistoß wird von der Mauer ins Aus gelenkt.

79. Minute: Der HSV kämpft und verunsichert Leverkusen mit dem selbstsicheren Auftreten.

79. Minute: Wieder Konter der Gastgeber. Doch Kießling lässt sich zu viel Zeit und kann dann den entscheidenden Pass nicht auf den Mitspieler bringen.

76. Minute: Tumult auf dem Platz. Can und Beister mit dem Gerangel. Beide sehen die Gelbe Karte.

74. Minute: TOR! Ilicevic holt sich den Ball an der Eckfahne und kann auf van der Vaart passen. Der Niederländer passt sofort mit einer butterweichen Flanke auf Lasogga, der in der Luft steht und den Kopfball in den linken Winkel hämmert. Das war schwer, weil die Flanke ohne Druck kam. Was für ein Treffer. Geht da noch was?

72. Minute: TOR! Ilicevic mit dem krassen Fehlpass auf Son. Der leitet den Konter ein und passt in den Lauf auf Kießling. Der nutzt die Überzahl und schiebt den Ball in die lange Ecke gegen Adler ein.

71. Minute: Leverkusen lässt viele Chancen liegen. Wieder wird ein Konter über Sam nicht erfolgreich zu Ende geführt.

69. Minute: Der HSV fängt wieder an in der Abwehr zu schwimmen. Tah kann den Ball nicht richtig klären, hat dann aber Glück, dass Leverkusen auch nicht mehr hundertprozentig nachsetzt.

67. Minute: Schiedsrichter Hartmann lässt wieder großzügig weiterspielen. Van der Vaart wurde da gerade unfair gestoppt.

64. Minute: Calhanoglu wird durch Ilicevic ersetzt.

62. Minute: Freistoß für Leverkusen. 27 Meter vor dem Tor. Castro zimmert den Ball über die Mauer. Doch der Ball fliegt am Tor vorbei.

59. Minute: Donati sieht die Gelbe Karte nach Foul an Lasogga. Calhanoglu und van der Vaart sprechen sich ab. Doch diese Variation geht gehörig nach hinten los. Der Pass auf van der Vaart wird abgefangen von Sam. Doch der kann die hochkarätige Konterchance nicht verwerten. Glück für den HSV.

55. Minute: TOR! Wieder Son. Kießling mit dem Schuss, der abgeblockt wird . Der Ball landet bei Son. Der zögert nicht lange und verwandelt ins lange Eck zum 3:2.

52. Minute: Jansen sieht die Gelbe Karte. Freistoß allein, hätte gereicht. Jansen trifft Sam nur ganz leicht, wenn überhaupt.

50. Minute: TOR! Jansen mit dem hohen Ball, Spahic verlängert nach hinten in die Mitte. Dort wartet bereits Tormaschine Lasogga und hämmert den Ball volley in die rechte Ecke.

48. Minute: Klasse Pass auf Beister, doch der Stürmer kann den Ball freistehend nicht verwerten. Im vollen Lauf konnte der HSV-Spieler den Ball nicht aus der Luft nicht stoppen.

47. Minute: Castro klärt eine Flanke von Jansen zur Ecke. Badelj stand in der Mitte frei.

46. Minute: Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

Halbzeit! Ausgerechnet der Ex-Hamburger Heung-Min Son hat Bayer Leverkusen per Doppelpack die 2:1-Halbzeitführung gegen den Hamburger SV gesichert. Der südkoreanische Nationalspieler war in der zehnten Spielminute nach herrlichem Zuspiel von Gonzalo Castro erfolgreich. Sechs Minuten später enteilte er wieder der HSV-Abwehr und überwand HSV-Torwart René Adler, der früher in Leverkusen spielte, zum zweiten Mal. Die Vorarbeit leistete per Steilpass Sidney Sam. Maximilian Beister (23.) verkürzte zum 1:2.

Der Werksklub machte von Beginn an viel Druck, hielt das Tempo hoch und schnürte die Hanseaten in der eigenen Hälfte ein. Sam (7.) besaß die erste Gelegenheit, verzog allerdings freistehend.

Der HSV kam nur selten zu Entlastungsangriffen, sah sich immer wieder in die Defensive gedrängt. Eine Woche nach der 0:1-Pleite bei Eintracht Braunschweig zeigte Bayer viel Laufbereitschaft und schaffte es immer wieder, mit Pässen in die Tiefe die Gäste zu überraschen. Dabei erwischte Son einen Sahnetag und ließ beim zweiten Tor seine Gegenspieler Heiko Westermann und Jonathan Tah wie Anfänger aussehen, umkurvte auch noch Adler und schob ein.

Beister nutzte dann einen kapitalen Fehler von Bayer-Kapitän Simon Rolfes und schoss auf Vorarbeit von Hakan Calhanoglu das Anschlusstor für die Norddeutschen, die nur schwer in die Gänge kamen. Allerdings löste der Treffer die Verkrampfung bei den Hamburgern. In der 27. Minute zwang Beister Bayer-Keeper Leno aus spitzem Winkel per Kopf zu einer Faustabwehr. Beide Teams lieferten sich ein Duell mit offenem Visier.

Bayer-Teamchef Sami Hyypiä musste auf den gelb-rot-gesperrten Lars Bender und den verletzten Stefan Reinartz verzichten. Aufseiten der Hansesaten fehlte der Lette Artjoms Rudnevs.

45. Minute: Jansen mit dem KLasse Pass auf Calhanoglu, der sofort in die Mitte auf Beister passt. Dessen Abschluss kann sich sehen lassen. Leno kann den Ball aber festhalten.

38. Minute: Arslan verliert erneut den Ball im Mittelfeld. Sam mit dem schnellen Pass auf Son. Der bringt eine Flanke direkt auf den Mittelpunkt auf Rolfes. Doch Arslan kann seinen Fehler ausbessern und köpft zurück auf Adler.

36. Minute: Ecke für Leverkusen. Doch dieses Mal keine Gefahr für die Hamburger.

31. Minute: Wieder Gefahr durch Sam. Der Leverkusener schnappt sich die Kugel und kommt über die linke Ecke, doch seine Flanke in die Mitte verläuft im Nichts.

30. Minute: Der HSV kommt! Beister probiert es erneut aus der Ferne. Leno kann den Ball nicht festhalten. Es gibt Ecke. Die wird wegen eines Offensivfouls von Lasogga an Leno abgepfiffen.

29. Minute: Der HSV hat sich gefangen. Es ist nun ein munteres Spiel. Für den neutralen Beobachter ein klasse Partie.

27. Minute: Calhanoglu mit der langen Flanke auf Beister, der versucht aus spitzem Winkel den Kopfball an Leno vorbei zu bekommen, doch der Torhüter klärt zur Ecke. Die bringt keine Gefahr fürLeverkusen.

25. Minute: Toprak mit dem Fuß im gesicht von Lasogga, dafür gobt es die Gelbe Karte.

24. Minute: Tor! Rolfes dieses Mal mit dem Fehler. Calhanoglu schnappt sich den Ball und spielt sofort in die Mitte auf Beister. Beister steht völlig frei vor dem Leverkusener Torhüter und tunnelt Leno zum 2:1.

20. Minute: Westermann mit dem Frustfoul an Son.

19. Minute: Erste Chance für den HSV, Beister zieht aus 22 Metern auf das Tor. Doch der Ball fliegt knapp am Tor vorbei.

16. Minute: TOR! Doppelpack von Son. Sobiech verdaddelt gegen Sam den Ball, der spielt den langen Ball auf Son. Der setzt sich gegen Westermann und Tah im Laufduell durch, umkurvt Adler und schiebt den Ball ins Netzt.

13. Minute: Die Führung für den Gastgeber geht in Ordnung. Der HSV ist noch nicht im Spiel, leistet sich zu viele Fehler. Das Tor leitete der Hamburger Verein selbst ein, weil im Aufbauspiel der Ball zu leicht abgeben wurde. Calhanoglu hatte einen Fehlpass gespielt.

9. Minute: TOR! Castro spielt clever zu Son auf die linke Seite. Westermann kann Son nicht stoppen. Der Ex-Hamburger trifft gegen die alten Team-Kollegen in die lange Ecke.

7. Minute: Leverkusen entwickelt aus einem Einwurf große Gefahr für die Hamburger. Sam lässt Tah stehen, bekommt den Ball, schießt dann aber am langen Eck vorbei

6. Minute: HSV-Trainer van Marwijk steht wild gestikulierend am Seitenrand. Zurecht. Denn seine Mannschaft lässt Leverkusen zu viel Platz.

5. Minute: Erster Eckball der Partie geht an Leverkusen. Die Ecke landet im Aus.

2. Minute: Sam mit der ersten Chance, Sobiech hatte dem Leverkusener viel Platz gelassen, doch der Pass auf den Stürmer war zu lang. Sam kam nur noch mit der Fußspitze an den Ball. Kein Problem für Adler.

1. Minute: Bayer Leverkusen stößt an. Auf geht‘s.

Vor dem Spiel: Die Mannschaften betreten den Rasen. Gleich geht‘s los!

Vor dem Spiel: Nach dem 0:2-Heimdämpfer gegen Borussia Mönchengladbach setzt der Hamburger SV bei Bayer Leverkusen auf seine jüngste Auswärtsstärke. „Nach dem unglücklichen Spiel gegen Gladbach, ist es ein großer Ansporn, gegen Leverkusen dranzubleiben“, sagte Fußball-Nationalspieler Marcell Jansen vor der Partie. Er hat schöne Erinnerungen an den letzten Sieg der Hanseaten bei Bayer (2:1) im Februar des Jahres 2009. Der Linksverteidiger glänzte damals als Torjäger. „Es war mein einziger Doppelpack in der Bundesliga“, berichtete der 28-Jährige. „Generell sind mir persönlich Tore aber nicht so wichtig wie vermutlich einem Stürmer.“

In den drei Bundesliga-Gastspielen unter dem neuen Trainer Bert van Marwijk holte der HSV sieben Punkte. Zuletzt gab es zwei Siege auf fremdem Platz mit 8:0 Toren (3:0 in Freiburg, 5:0 in Nürnberg). Für die Rothosen kommt es zum Wiedersehen mit Heung Min Son, ihrem besten Angreifer der Vorsaison. Torgay Arslan, der sein 50. Bundesligaspiel bestreitet, gilt als Sons bester Kumpel. „Wir sind mehr als nur Freunde“, beschrieb Arslan sein Verhältnis zu „Sonny“. Geschenke werden aber trotzdem auf keinen Fall verteilt, zumal der Tabellendritte ein HSV-Angstgegner ist. Die Werkself verlor keines der letzten acht Bundesliga-Duelle gegen den HSV (vier Siege, vier Remis). Und Achtung vor Stefan Kießling: Der Bayer-Topstürmer war an allen vier Toren in der Vorsaison beteiligt (drei Tore, ein Assist).

Aufstellung:

Leverkusen: 1 Leno – 26 Donati, 21 Toprak, 5 Spahic, 17 Boenisch – 10 Can, 6 Rolfes, 27 Castro – 18 Sam, 11 Kießling, 7 Son. – Trainer: Hyypiä

Hamburg: 15 Adler – 4 Westermann, 28 Tah, 16 Sobiech, 7 Jansen – 14 Badelj, 18 Arslan – 21 Beister, 23 van der Vaart, 9 Calhanoglu – 20 Lasogga. – Trainer: van Marwijk

Schiedsrichter: Robert Hartmann (Wangen)

Zuschauer: 28.000