Bundesliga im Liveticker

HSV verliert 2:9 beim FC Bayern nach miserabler Vorstellung

Der HSV geht total unter und hat keine Chance beim FC Bayern. Bruma und Westermann erzielten die Ehrentreffer. Hier geht’s zum Liveticker. Nach dem Spiel folgt „Matz ab live!“ auf abendblatt.de.

FC Bayern - HSV 9:2 (5:0)


Herzlich willkommen zum Liveticker auf abendblatt.de

90. (+1) Minute: Schlusspfiff! Der HSV kassiert die höchste Niederlage in seiner Bundesliga-Geschichte und verliert 2:9 beim FC Bayern. Die Hamburger erwischten einen rabenschwarzen Tag und waren in allen Belangen unterlegen.

90. (+1) Minute: Müller flankt auf Kroos, der um Zentimeter das zehnte Bayern-Tor verpasst.

89. Minute: Gustavo zwingt Adler zu einer Glanztat. Immerhin der HSV-Keeper zeigte heute Normalform.

87. Minute: Bruma klärt kurz vor Pizarro und verhindert ein höheres Debakel.

86. Minute: Tor für den HSV! Westermann nickt eine van-der-Vaart-Ecke ein zum unbedeutenden 2:9 aus Hamburger Sicht.

85. Minute: Van der Vaarts Schlenzer zwingt Neuer zu einer Glanzparade.

83. Minute: Schweinsteiger ist unglücklich umgeknickt und krümmt sich am Boden. Eine Verletzung kurz vor den wichtigen Champions-League-Spielen wäre der GAU.

81. Minute: Noch ein Wechsel beim HSV. Kacar kommt für Badelj.

79. Minute: Pizarro bedient Müller, der mit seinem Versuch an Adler scheitert.

78. Minute: Nach dem nächsten Treffer der Bayern stellt sich langsam die Frage: Wird es heute zweistellig für den HSV?

76. Minute: Tor für die Bayern! Und schon scheppert es wieder auf der Gegenseite. Ribery wird mal wieder nicht angegriffen und trifft mit einem Flachschuss ins lange Eck zum 1:9.

75. Minute: Tor für den HSV! Da ist der Ehrentreffer. Van der Vaarts Ecke nickt Bruma mit einem platzierten Kopfball ein zum 1:8.

74. Minute: Van der Vaart prüft Neuer, der sich zum ersten Mal richtig lang machen muss und zur Ecke klärt...

72. Minute: Pizarro verpasst eine Gustavo-Hereingabe nur haarscharf und damit auch sein fünftes Tor im heutigen Spiel.

71. Minute: Adler pariert Riberys Schuss aus 17 Metern und verhindert Schlimmeres.

69. Minute: Plötzlich taucht Aogo frei vor Adler auf. Doch sein Schuss ist eine bessere Rückgabe.

68. Minute: Tor für die Bayern! Müller legt quer auf Pizarro, der nur noch den Fuß hinhalten muss. Es ist sein viertes Saisontor. Alle Tore erzielte der Peruaner am heutigen Abend. Die Bayern führen bereits mit 8:0.

65. Minute: Doppelwechsel bei den Bayern. Ribery und Müller kommen für Shaqiri und Robben.

64. Minute: Van der Vaarts Pass findet keinen Abnehmer und landet im Toraus. Traurig...

63. Minute: Shaqiris Distanzschuss zischt nur knapp über den Querbalken. Adler wäre aber wohl zur Stelle gewesen.

61. Minute: Rafinha kommt für Lahm. Heynckes schont seinen Kapitän für die Champions League.

59. Minute: Robben wird geschickt und dringt in den Strafraum ein. Adler stürzt aus seinem Tor und greift sich die Kugel.

57. Minute: Doppelwechsel beim HSV. Fink bringt Rajkovic und Arslan für Rincon und Son.

56. Minute: Rudnevs Drehschuss ist viel zu harmlos. Neuer kann dadurch nicht überwunden werden.

55. Minute: Der HSV macht im zweiten Durchgang da weiter, wo er in der ersten Hälfte aufgehört hat. Die Hamburger sind total überfordert, schauen nur zu und kriegen ein Gegentor nach dem anderen.

54. Minute: Tor für die Bayern! Jetzt wird es ganz bitter für den HSV. Pizarro legt quer auf Robben, der aus zehn Metern über Adler hinweg ins Tor lupft. Die Bayern führen 7:0.

53. Minute: Tor für die Bayern! Ein absolutes Traumtor, möglich gemacht durch zuguckende Hamburger. Robben zieht spielend leicht vorbei an Son und Westermann und hat dann das Auge für Pizarro, der Adler mit der Hacke überwindet.

52. Minute: Shaqiris Distanzschuss zischt nur Zentimeter am Tor vorbei.

50. Minute: Die Bayern kontrollieren das Spielgeschehen. Vom HSV kommt nicht viel.

46. Minute: Son fasst sich ein Herz und prüft Neuer mit einem satten Schuss aus gut 25 Metern. War das der Startschuss für eine bessere zweite Hälfte des HSV?

46. Minute: Der Ball rollt wieder! Beide Teams beginnen den zweiten Durchgang zunächst ohne personelle Wechsel.

Halbzeitanalyse: Der HSV liegt zur Pause 0:5 beim FC Bayern zurück. Die Hamburger fielen nach dem 0:1 durch Shaqiri (5.) total auseinander. Besonders gegen Pizarro hatten die Hanseaten einfach keine Mittel in der Verteidigung. Der Peruaner spielte Katz und Maus mit seinen Gegenspielern. Im zweiten Durchgang kann es aus HSV-Sicht nur noch um Schadensbegrenzung gehen. Es ist übrigens der höchste Halbzeitrückstand in der Geschichte des HSV.

45. (+1) Minute: Halbzeit!

45. Minute: Tor für die Bayern! Shaqiri scheitert zunächst mit seinem Flachschuss am Pfosten. Den Abpraller versenkt Pizarro aus neun Metern ins kurze Eck. Adler kann einem leidtun, der FC Bayern führt 5:0.

44. Minute: Robben hat das 5:0 auf dem Fuß. Doch der Niederländer vergibt. Zuvor glänzte abermals Pizarro mit einem Traumpass per Außenrist in den Lauf von Kroos. Über Schweinsteiger landete die Kugel dann bei Robben, der aus acht Metern knapp daneben schießt.

40. Minute: Der HSV wirkt total konsterniert und will sich nur noch in die Halbzeit retten. Haben die Bayern Mitleid oder schlagen sie vor der Pause noch mal zu?

37. Minute: Adler pflückt einen Lupfer von Shaqiri herunter. Das wäre aber auch zu viel des Guten gewesen.

35. Minute: Innerhalb von zwei Minuten entscheiden die Bayern das Spiel. Der HSV liegt uneinholbar zurück. In der Defensive sind die Hamburger viel zu anfällig und überfordert.

33. Minute: Tor für die Bayern! Robben tanzt durch die HSV-Defensive und spielt Doppelpass mit Pizarro. Der Niederländer wird auch im Strafraum nicht angegriffen und schiebt ins rechte Eck ein zum 4:0 für die Münchner.

31. Minute: Tor für die Bayern! Nach einer Bayern-Ecke kommt Pizarro aus vier Metern ohne Bedrängnis zum Abschluss und schon scheppert es im Hamburger Tornetz. Die Bayern führen bereits mit 3:0.

30. Minute: Glanzparade von Adler! Pizarro schickt Robben mit einem Zuckerpass auf die Reise. Die Niederländer umkurvt Adler und zieht ab. Adler hechtet zum Ball und kann tatsächlich noch zur Ecke klären.

24. Minute: Nächste Torchance für die Bayern. Diesmal scheitert Martinez mit seinem Kopfball an Adler.

22. Minute: Riesenchance für die Bayern! Pizarros Schuss rauscht nur Millimeter am Pfosten vorbei. Die HSV-Defensive wankt.

19. Minute: Tor für die Bayern! Aus der anschließenden Ecke entsteht der Treffer. Robben schlägt die Kugel auf den ersten Pfosten, wo Schweinsteiger den Kopf hinhält. Die Bayern führen 2:0.

18. Minute: Klasse Rettungsaktion von Diekmeier! Shaqiri leitet einen Pass von Lahm direkt weiter in die Tiefe auf Pizarro. Der Peruaner legt quer auf Robben, doch Diekmeier kriegt irgendwie noch den Fuß an den Ball und kann gerade so zur Ecke klären.

17. Minute: Erster Torschuss des HSV! Son zieht vorbei an Lahm und versucht es mit einem Flachschuss von der linken Strafraumkante. Neuer ist unten und kann parieren.

15. Minute: Rincon geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf gegen Pizarro und hat Glück ohne Gelbe Karte davonzukommen. Es bleibt bei einer Ermahnung.

11. Minute: Der Plan von HSV-Coach Fink hat sich mit dem frühen Gegentor erst mal erledigt. Die Hamburger müssen sich nun wieder fangen, bevor das Spiel schon früh entschieden ist.

7. Minute: Die Bayern versuchen nachzulegen. Adler wird nach Pizarros Kopfball zu einer Glanztat gezwungen. Danach behindert Schweinsteiger den HSV-Keeper und es gibt Freistoß für die Hamburger.

5. Minute: Tor für die Bayern! Shakiri wird nicht angegriffen und zieht aus 22 Metern beherzt ab. Der Ball schlägt genau im linken Eck ein, Adler hatte keine Chance. Die Bayern führen 1:0.

4. Minute: Rudnevs will mit dem Kopf auf van der Vaart ablegen. Dante blockt den Ball ab und van der Vaart fordert vehement Elfmeter. Doch da war keine Hand im Spiel. Es geht zurecht weiter.

3. Minute: Der HSV beginnt sehr konzentriert und organisiert. Die Bayern haben Probleme in die gegnerische Hälfte zu kommen und ihr Spiel aufzuziehen.

1. Minute: Anstoß FC Bayern. Los geht‘s!

18.30 Uhr: Beide Mannschaften betreten den Rasen. Gleich geht‘s los!

18.23 Uhr: Beim HSV rückt wie erwartet Aogo eine Position nach hinten und ersetzt den gelbgesperrten Jansen. Son übernimmt Aogos Position im Mittelfeld.

18.18 Uhr: Die Bayern schonen Top-Torjäger Mandzukic, Müller und Ribéry vor dem Champions-League-Viertelfinale gegen Juventus Turin. Dafür rücken Pizarro, Robben und Shaqiri in die Startelf. Außerdem ersetzt Luiz Gustavo den von den Länderspielen müden Alaba als Linksverteidiger.

18.12 Uhr: Vor dem Nord-Süd-Gipfel kommen wilde Gerüchte über Holger Badstuber auf. Angeblich habe sich der HSV bei den Bayern über eine Ausleihe des Innenverteidigers, der momentan eine Reha nach seinem Kreuzbandriss absolviert, informiert.

Vor dem Spiel: Der HSV ist heute (18.30 Uhr) zu Gast beim FC Bayern München. In der Vergangenheit gab es für die Hamburger in München nichts zu holen. In den letzten zwei Jahren hagelte es sogar böse 0:5- bzw. 0:6-Klatschen. Doch beim diesjährigen Aufeinandertreffen soll alles anders werden. Der HSV schöpft seine Hoffnung aus den starken Auftritten in der Rolle des Außenseiters. So konnten die Hanseaten zwei Mal in dieser Saison den Deutschen Meister bezwingen. In Dortmund konnte sogar furios mit 4:1 gewonnen werden. Auch Schalke 04 wurde vor heimischer Kulisse 3:1 geschlagen.

„Die Rolle des Außenseiters liegt uns, vielleicht können wir wieder einmal positiv überraschen“, sagte HSV-Trainer Thorsten Fink. „Gegen Top-Teams haben wir uns oft gut präsentiert“, weiß der Coach. Der Bundesliga-Dino hofft gegen die Bayern auch den Faktor van der Vaart. Denn in München hat van der Vaart im HSV-Trikot noch nie verloren. Dreimal trat er beim Rekordmeister an, holte ein Remis und zwei Siege. „Wenn wir genauso spielen wie gegen Dortmund und die Bayern einen schlechten Tag haben, wird diese Serie auch Bestand haben“, sagt der Niederländer.

Den gelbgesperrten Marcell Jansen sollte eigentlich Petr Jiracek als linker Außenverteidiger ersetzen. Doch der Tscheche fällt aufgrund eines Magen-Darm-Infektes aus. Für Jiracek soll Dennis Aogo eine Position nach hinten rücken. Den dadurch frei gewordenen Platz im Mittelfeld wird Heung-Min Son einnehmen. Der Südkoreaner bekommt von Thorsten Fink das Vertrauen. „Son ist einfach super drauf und ich wollte ihn sowieso bringen. Manche Dinge erledigen sich einfach von selbst.“

Mit einem Sieg können die Hamburger auf Rang fünf springen, der am Ende der Saison die Teilnahme an der Europa League bedeutet. Die Bayern können hingegen durch den Auswärtssieg der Dortmunder beim VfB Stuttgart nicht schon am 27. Spieltag Meister werden. Die Münchner müssen sich wohl noch ein wenig gedulden. Zweifel am Titelgewinn der Bayern hat allerdings keiner mehr.

Das Schema:

Bayern: Neuer – Lahm (61. Rafinha), Boateng, Dante, Luiz Gustavo – Martínez, Schweinsteiger – Robben (64. Thomas Müller), Toni Kroos, Shaqiri (65. Ribery) – Pizarro. – Trainer: Heynckes

HSV: Adler – Diekmeier, Bruma, Westermann, Aogo – Rincon (57. Rajkovic), Badelj (81. Kacar) – Skjelbred, Son (57. Arslan) – van der Vaart, Rudnevs. – Trainer: Fink

Schiedsrichter: Guido Winkmann (Kerken)

Tore: 1:0 Shaqiri (5.), 2:0 Schweinsteiger (19.), 3:0 Pizarro (30.), 4:0 Robben (33.), 5:0 Pizarro (45.), 6:0 Pizarro (53.), 7:0 Robben (54.), 8:0 Pizarro (68.), 8:1 Bruma (75.), 9:1 Ribery (76.), 9:2 Westermann (86.)

Zuschauer: 71.000 (ausverkauft)