Spielerkritik

Pitroipa parkte falsch, und Guerrero spielte falsch

Rost: Bot ein Drama in 90 Minuten: Erst am Knie verletzt, dann einen fragwürdigen Elfmeter verursacht und in der Schlussminute den Punkt gerettet.

Demel: Sein Temperament hatte er weniger in Griff als die rechte Seite.

Mathijsen: Wird immer mehr zum Torjäger vom Dienst. Gut.

Westermann: Hatte die meisten Ballkontakte (110) und war der Zweikampfstärkste (82 Prozent).

Jansen: Solide. Aber als Linksverteidiger ist er vorne nicht mehr so aktiv.

Jarolim (bis 86.): Wirkte wie ein Pinguin in der Wüste. Das Spiel lief komplett am Tschechen vorbei.

Kacar (ab 86.): Keine Belebung.

Zé Roberto: Nicht so gut wie zu Saisonanfang, aber er war im zentralen Mittelfeld auch auf sich allein gestellt.

Pitroipa (bis 86.): Hatte einen Dauerparkplatz im Abseits. Er fängt viel richtig an, und er schließt viel falsch ab.

Choupo-Moting (ab 86.): Brachte nicht den erhofften Schwung.

Trochowski (bis 56.): Chance vertan.

Elia (ab 56.): Bewarb sich trotz einiger Patzer um einen Platz in der Startelf.

Guerrero: Schwach auf dem linken Flügel und später schwach in der Zentrale.

van Nistelrooy: Lieferte sich ein packendes Duell mit Nilsson, das Ruud verlor.