Nordderby im Büro

Jens Meyer-Odewald: Moin, Janni, war klar, ich hab's dir ja tagtäglich vorgepredigt, auch wenn du nie zuhören wolltest: Werder ist andere Ware - gefühlt zumindest. Wie Barca und ManU. Mindestens. Dennoch habt ihr euch stark verkauft. Das war aller Ehren wert, Respekt! Dir bleibt der Trost, dass der ruhmreiche SVW die Hanseaten-Zunft in Berlin und Istanbul würdig vertreten wird. Zur kleinen Einstimmung aufs Double gibt's Sonntag im Weserstadion mächtig auf die Mütze.

Jan Haarmeyer: Moin, mein Jensi. Wer deutscher Meister werden will, darf sich nicht verzetteln. Von daher solltest du das Weiterkommen der Schaaf-Herde nicht überbewerten. Außerdem haben sich jetzt eure Chancen, eine total verkorkste Bundesligasaison einigermaßen anständig zu beenden, kräftig erhöht. Hoffe allerdings, dass ihr nicht beide Finalpartien verdaddelt - und dann in der nächsten Saison die internationalen Spiele der deutschen Klubs vor dem Fernseher anschauen müsst.

Die Abendblatt-Redakteure Jan Haarmeyer (HSV-Fan) und Jens Meyer-Odewald (Werder-Anhänger) diskutieren über das Nordderby. Die Klubs treffen im Uefa-Cup-Halbfinale (30. April/7. Mai) und in der Bundesliga (10. Mai) aufeinander.