Einzelkritik

Ballschlepper Jarolim war der beste Hamburger

Rost : Beim 1:1 macht- und ansonsten fehlerlos.
Demel: Versuchte sich offensiv allerdings nur selten erfolgreich.
Reinhardt: Stark gegen Kuranyi, verlor kein Kopfballduell, war auch am Boden Herr der Lage.
Mathijsen : Umsichtiger Abwehrchef. Einen der vielen Standards konnte auch er nicht abwehren.
Atouba: Starker Auftritt mit einer gewichtigen Ausnahme: beim 1:1 von Höwedes war der Kameruner zu weit weg von seinem Gegenspieler.
Trochowski: Knüpfte zunächst an die zuletzt überragenden Leistungen an. In Halbzeit zwei tauchte er öfter ab.
!(l,>) Jarolim: Unermüdlicher Ballschlepper. Bereitete das 1:0 schön vor, als er auf Engelaars Fehler spekulierte. Der Beste.
Benjamin: Kam schwer ins Spiel, rutschte viel weg und leistete sich zu viele Abspielfehler.
Pitroipa (86. Torun): Versuchte immer wieder, seine Schnelligkeit zu nutzen. Das gelang selten, aber wenn, dann wurde es gefährlich. Muss körperlich stark zulegen.
Guerrero (bis 61.): Nicht so stark wie sonst.
Petric (ab 61.): Er kam und traf nur den Pfosten.
Olic: Ackerte wie eh und je, zwang die schwache S04-Verteidigung immer wieder zu Fehlern. G

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: HSV