Europa League

Leverkusen vor dem Aus – Liverpool und Klopp jubeln

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp feiert den Sieg mit Emre Can

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp feiert den Sieg mit Emre Can

Foto: Phil Noble / REUTERS

Bayeer Leverkusen musste sich Villareal mit 0:2 geschlagen geben. Der FC Liverpool gewinnt mit 2:0 hochverdient gegen Manchester.

Villarreal.  Bei der Rückkehr von Roger Schmidt auf die Trainerbank hat Bayer Leverkusen eine bittere Niederlage erlitten. Der Werksclub musste sich im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League beim FC Villarreal aus Spanien mit 0:2 (0:1) geschlagen geben und steht damit vor dem Aus.

Cedric Bakambu sicherte den Gastgebern am Donnerstagabend mit zwei Treffern (4./56. Minute) den Sieg. Tin Jedvaj sah in der Nachspielzeit Gelb-Rot. Bayer war bereits vor fünf Jahren im Achtelfinale gegen Villarreal ausgeschieden. Das Rückspiel steht in einer Woche in Leverkusen an. Coach Schmidt war zuletzt in der Fußball-Bundesliga drei Spiele lang gesperrt gewesen.

Liverpool verdient hochverdient mit 2:0

Der FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp sind dem Viertelfinale in der Fußball-Europa-League dagegen ein gutes Stück näher gekommen. Liverpool besiegte Manchester United am Donnerstagabend im Achtelfinal-Hinspiel hochverdient mit 2:0 (1:0) und freute sich nach zuletzt vier Niederlagen gegen den Erzrivalen über einen Sieg.

Englands Nationalspieler Daniel Sturridge (20./Foulelfmeter) und der Ex-Hoffenheimer Roberto Firmino (73.) sorgten für die Tore der Hausherren. Im ersten internationalen Duell der beiden englischen Traditionsclubs kam Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger erstmals nach seiner Knieverletzung bei ManUnited wieder zum Einsatz.

Athletic Bilbao besiegte den FC Valencia mit 1:0 (1:0), Sparta Prag trennte sich von Lazio Rom mit 1:1 (1:1).