Fußball

Sockel des alten WM-Pokals wieder aufgetaucht

Zürich. Ein Teil des früheren WM-Pokals „Coupe Jules Rimet“ ist in einem Keller des Fifa-Hauptquartiers in Zürich wiedergefunden worden. Dabei handelt es sich um einen zehn Zentimeter hohen Sockel, auf dem die Namen der Weltmeister der ersten vier Endrunden, zweimal Uruguay und Italien, zu lesen sind. Der Sockel war vor der WM 1954 ausgetauscht worden. Die Trophäe ist der Vorgänger des heutigen Pokals. Nach dem dritten Titelgewinn Brasiliens war sie 1970 in den Besitz der Südamerikaner gegangen. 1983 war der Pokal aus einer Verbandsvitrine gestohlen worden und seitdem verschollen.