Fußball

Sporting legt Protest gegen Ergebnis auf Schalke ein

Lissabon. Nach dem unberechtigten Handelfmeter zum 4:3-Last-Minute-Sieg von Schalke 04 in der Champions League gegen Sporting Lissabon hat der portugiesische Vizemeister Protest eingelegt. Sporting beantragte bei der Uefa eine Wiederholung des Spiels, alternativ die Auszahlung der Prämie für ein Unentschieden. Schalke wurde nach eigenen Angaben „von der Uefa zu einer Stellungnahme aufgefordert“.