Eheschließung mit Cristina Serra

Pep Guardiola überrascht Heimatgemeinde mit Hochzeit

Der Trainer des FC Bayern München ist nach Spanien gereist, um dort seine langjährige Partnerin Cristina Serra zu heiraten. Das Ja-Wort gab sich das Paar vor einem mit Guardiola befreundeten Friedensrichter.

Barcelona. Pep ist unter der Haube: Josep Guardiola, Trainer des deutschen Fußballmeisters Bayern München, hat seine langjährige Lebenspartnerin Cristina Serra geheiratet. Die Eheschließung fand am Donnerstag im engsten Familienkreis im Rathaus der spanischen Gemeinde Matadepera bei Barcelona statt.

Wie die Ortsverwaltung auf ihrer Homepage mitteilte, nahmen an der halbstündigen Zeremonie die Eltern und die drei Kinder des Paares teil. Der 43 Jahre alte frühere Trainer des FC Barcelona und die in der Öffentlichkeit weitgehend unbekannte Cristina Serra sind seit mehr als 20 Jahren ein Paar.

Die Gemeinde räumte ein, dass die Heirat ziemlich überraschend gekommen sei. Die Eheschließung sei allerdings schon seit einiger Zeit vom spanischen Konsulat in München vorbereitet worden.

Guardiola habe sich für Matadepera als Schauplatz entschieden, weil der dortige Friedensrichter ein persönlicher Bekannter sei. Nach den von der Gemeinde verbreiteten Fotos trugen die Brautleute bei ihrer Hochzeit legere Alltagskleidung.

Ob sich das Paar nun in die Flitterwochen begibt, ist nicht bekannt. Für Guardiola steht nur fest, dass er mit den Münchener Fußballprofis am 30. Juli zu einem Kurztrip nach New York fliegt.

Nach einem Spiel gegen Guadalajara am 31. Juli in New Jersey und einem kurzen Trainingslager in Portland steht am 6. August als Höhepunkt der Reise die Partie der Bayern gegen ein Allstar-Team der Major League Soccer (MLS) auf dem Programm.