Fußball

Trainersuche in Hannover. Murat Yakin vom FC Basel gilt als Wunschkandidat auf die Nachfolge von Mirko Slomka als Trainer von Hannover 96. Auch der ehemalige HSV-Coach Ricardo Moniz und Laurentiu Reghecampf (Steaua Bukarest) sind im Gespräch. „Ich empfehle eine mutige Entscheidung“, sagte Präsident Martin Kind. „Der deutsche Markt ist überschaubar. Wir gucken schon europäisch.“ Kein Wunder – vier deutsche Trainer haben bereits abgesagt: Thomas Schaaf, André Breitenreiter vom SC Paderborn, Ralf Rangnick und Frank Kramer (Fürth).

Gerüchte in Dortmund. Borussia Dortmund hat gelassen auf Gerüchte in Spanien über ein verstärktes Interesse von Real Madrid an Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan reagiert. „Wir wissen weder von Ilkay noch von seinem Vater, dass er uns verlassen will“, sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Die spanische Sportzeitung „AS“ hatte berichtet, dass Real Gündogan als Nachfolger von Xabi Alonso für das defensive Mittelfeld verpflichten wolle, falls Alonso seinen Vertrag nicht verlängern sollte.

Trainerwechsel in Rom. Nationalspieler Miroslav Klose bekommt beim italienischen Erstligisten Lazio Rom einen neuen Trainer. Laut Berichten italienischer Medien löst Edy Reja mit sofortiger Wirkung Vladimir Petkovic ab, der nach der WM im Sommer in Brasilien Nachfolger von Ottmar Hitzfeld als Schweizer Nationaltrainer wird.

Verhandlung in Mexiko. Trainer-Oldie Giovanni Trapattoni, 74, verhandelt mit WM-Teilnehmer Mexiko über ein Engagement. Das berichtete die römische Tageszeitung „La Repubblica“. Der Ex-Coach von Bayern München und des VfB Stuttgart war zuletzt mit Irland in der Qualifikation für die WM gescheitert und wurde danach entlassen.

OP in Mailand. Der italienische Nationalspieler Stephan El Shaarawy (AC Mailand) hat sich am Sonnabend wegen eines Bruchs an seinem linken Fuß einer Operation unterzogen und fällt bis zu zehn Wochen aus.

Ende in Barnet. Der ehemalige niederländische Nationalspieler Edgar Davids hat seine Spielerkarriere endgültig beendet. Der 40-Jährige war in Englands fünfter Liga im Spiel seines FC Barnet zum dritten Mal in den vergangenen acht Begegnungen vom Platz gestellt worden. „Ich bin für die Schiedsrichter nur eine Zielscheibe, deswegen höre ich auf“, sagte der Mittelfeldspieler, der als Coach des Teams weiterarbeiten will.

Trauer in Russland. Der russische Ex-Nationalspieler Ilja Zymbalar ist am Sonnabend im Alter von nur 44 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. Zymbalar bestritt 28 Länderspiele, er nahm 1994 an der WM in den USA und 1996 an der EM in England teil.