Pokal-Achtelfinale ist für Bayern „wichtigstes Spiel vor der Winterpause“

Hamburg. „Wir sehen diese Partie wie ein Finale“, sagt Matthias Sammer. Der Sportdirektor von Bayern München unterstreicht damit die Bedeutung des Achtelfinals beim FC Augsburg am Mittwoch (20.30 Uhr/ARD). Trainer Pep Guardiola sagt sogar: „Es ist das wichtigste Spiel vor der Winterpause.“

Der DFB-Pokal ist längst zu einem sportlich bedeutenden Prestige-Wettbewerb geworden. Bayer Leverkusens Trainer Sami Hyypiä wird beim abstiegsbedrohten SC Freiburg (19 Uhr/Sky) deshalb ebenso wenig auf seine Stammkräfte verzichten wie Dieter Hecking beim VfL Wolfsburg, der zeitgleich den FC Ingolstadt erwartet.

Weit schwerer fällt Eintracht Frankfurt angesichts der sportlichen Misere in der Liga die Konzentration auf den Pokal. Vorstandschef Heribert Bruchhagen versuchte es vor der Partie am Mittwoch (20.30 Uhr/Sky) gegen den Zweitligisten SV Sandhausen mit einem martialischen Weckruf: „Am Ende der Schlacht werden die Toten gezählt. Und wir sind mittendrin.“