Krise auf Schalke hält an – nur 1:1 gegen Saloniki in Champions-League-Quali

Gelsenkirchen. Nach dem Fehlstart in die Bundesliga mit nur einem Punkt aus zwei Spielen droht der FC Schalke 04 nun auch die Qualifikation für die Champions-League-Gruppenphase zu verpassen. Im Play-off-Hinspiel kamen die Gelsenkirchener vor 52.444 Zuschauern in der heimischen Arena nicht über ein 1:1 gegen den griechischen Vertreter PAOK Saloniki hinaus. Die Schalker Führung durch Jefferson Farfán (32.), der kurz vor Spielende verletzt ausschied, glich Miroslav Stoch (73.) aus. Das Rückspiel findet am kommenden Dienstag statt.

In der Europa-League-Qualifikation sind an diesem Donnerstag die mit null Punkten in die Bundesliga gestarteten Teams von Eintracht Frankfurt und dem VfB Stuttgart gefordert. Die Hessen spielen bei Karabach Agdam in Aserbaidschan (18 Uhr/HR), die Schwaben treten bei HNK Rijeka in Kroatien an (20.30 Uhr/Kabel eins).