Fußball

Stuttgart zittert sich ins Play-off der Europa League

Aspach. Der VfB Stuttgart hat sich nur mit Mühe für die Play-off-Spiele zur Gruppenphase der Fußball-Europa-League qualifiziert. Ein schwaches 0:0 gegen Botew Plowdiw vor 7000 Zuschauern in Aspach reichte dem Bundesligisten nach dem 1:1 im Hinspiel beim bulgarischen Tabellenführer. In die schwäbische Provinz hatte der VfB ausweichen müssen, da in der heimischen Mercedes-Benz-Arena bereits die Vorbereitungen für das Konzert von Popstar Robbie Williams liefen.