Freude am Spiel bis tief in die Nacht

9. Treffen der Fußballzwerge lockt 70 Mannschaften nach Salzhausen - sogar aus der Hauptstadt

Salzhausen. Gänzlich unbekannt scheint das große Jugendturnier der SG Salzhausen/Garlstorf, das zum neunten Mal insgesamt 70 Mannschaften aus sieben Altersklassen (U7 bis U12) anlockte, sogar auf nationaler Ebene nicht zu sein. Immerhin hat sich das Event bis in die Hauptstadt herumgesprochen. Die U12-Junioren des ostdeutschen Serienmeisters BFC Dynamo Berlin hatten nicht nur die weiteste Anreise, sie gewannen auch überlegen den erstmals angebotenen Löwencup.

"Die U12 ist dem Alter der Fußballzwerge schon entwachsen", erzählt SG-Vorsitzender Maik Heuschkel, "darum haben wir für sie ein eigenes Mitternachtsturnier ins Leben gerufen." Der Name Löwencup stammt von den Nachwuchskickern des Gastgebers, deren beide Vertretungen nicht als erste und zweite Mannschaft, sondern als Löwen und Tiger durch die Lande reisen. Beim Turnier eine Klasse für sich waren die Dynamo-Löwen aus Berlin, die mit drei Siegen und 10:0-Toren durch die Vorrunde marschierten und auch in der Endrunde mit lediglich einem Gegentor (16:1) ungeschlagen blieben.

Durch das neue Mitternachtsturnier, das letzte Spiel endete um halb eins in der Nacht, musste das Organisationsteam zwar von 7 Uhr morgens bis 2 Uhr nachts in der Sporthalle sein und am zweiten Tag um 7.30 Uhr wieder antreten, Spaß hat es ihnen aber dennoch gemacht. "Wenn man das Leuchten in den Kinderaugen und ihre Freude am Fußball sieht, entschädigt das für diese hammerharte Nummer", so Heuschkel stellvertretend für seine Mitstreiter.

Weniger erfreuliche Entscheidungen stehen der 1997 gegründeten Spielgemeinschaft aus MTV Salzhausen und MTV Garlstorf auf der Jahreshauptversammlung am kommenden Mittwoch (20 Uhr, Sporthuus) bevor. Der 39-jährige Heuschkel steht nach sieben Jahren an der Spitze aus beruflichen und privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung, ein Nachfolger ist nicht in Sicht.

Bleibt diese Vakanz, erscheint als einziger möglicher Ausweg die Vereinsauflösung der SG Salzhausen/Garlstorf e.V. und eine Verschmelzung mit dem MTV Salzhausen. "Dieser Schritt hätte einen bitteren Beigeschmack", sagt Heuschkel angesichts des Endes einer 15-jährigen Ära, "das Schlimmste wäre es aber nicht, weil es dadurch mit dem Fußball in und um Salzhausen weitergehen würde." Aktuell sind in der SG SaGa insgesamt 400 männliche und weibliche Fußballer in 22 Teams aktiv. Die Damen spielen in der Bezirksliga, die Herren in der Kreisliga.

Sieger der Fußballzwerge: E-Juniorinnen: Blau-Weiß 96 Schenefeld; U7-Junioren: FC Rosengarten; U8: Eintracht Elbmarsch; U9: Eintracht Elbmarsch; U10: SC Victoria Hamburg; U11: SC Fortuna St. Jürgen; U12-Löwencup: BFC Dynamo Berlin