São Paulo will Bayerns Fußballprofi Breno unter Vertrag nehmen

Köln. Seit knapp 15 Monaten sitzt Breno in der Münchner Justizvollzugsanstalt Stadelheim in Untersuchungshaft. Der Traum von einer großen Karriere ist für den brasilianischen Fußballprofi seit der verhängnisvollen Nacht auf den 20. September 2011 in weite Ferne gerückt. Damals zündete der 23-Jährige in alkoholisiertem Zustand seine Mietvilla in Grünwald an. Drei Jahre und neun Monate Haft lautete das im Juli getroffene Urteil gegen den damaligen Profi des FC Bayern. Die Revision gegen das Urteil läuft. Kurz vor Weihnachten gibt es für Breno aber einen Hoffnungsschimmer: Der FC São Paulo hat ihm trotz der Haftstrafe einen Vertrag angeboten. Dieser soll laut Vereinsangaben bis 2015 geschlossen werden und tritt erst bei einer Freilassung Brenos in Kraft.

( (sid) )