Dortmunds Höhenflug geht weiter

Nürnberg. Den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters konnte Borussia Dortmund schon vor dem drittletzten Spiel der Hinrunde niemand mehr streitig machen. Nach Berechnungen von Nuri Sahin besteht für den souveränen Tabellenführer der Bundesliga auch nach dem 2:0-(1:0-)Erfolg beim 1. FC Nürnberg aber kein Grund zum Abheben, wenngleich das Bild seines Mitspielers Mario Götze anderes vermuten ließe: "Heute haben wir offiziell den Klassenerhalt geschafft", sagte der Jungstar. Nationalspieler Mats Hummels mit seinem zweiten Saisontor (23.) und der Pole Robert Lewandowski (88.), der zum fünften Mal traf, sicherten dem jetzt seit 14 Spielen unbesiegten BVB einen Rekordsieg. Nie zuvor hat ein Bundesligateam nach 15 Spielen 40 Punkte gesammelt. Und acht Auswärtssiege hintereinander gelangen zuvor nur Bayern München 2005, freilich saisonübergreifend.