Fußball

Ribéry muss mindestens vier Wochen pausieren

München. Franck Ribéry hat sich beim 2:1-Sieg im Bundesligaspiel bei 1899 Hoffenheim das vordere Außenband sowie die Kapsel im rechten Sprunggelenk gerissen und fällt mindestens vier Wochen aus. Laut Bayerns Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfarth muss der Franzose zehn Tage einen Gips tragen, anschließend folgen zehn Tage im Spezialschuh und weitere zehn Tage Aufbautraining. Läuft alles perfekt, kann Ribéry in der zweiten Oktoberhälfte wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.