0:2 in Kaiserslautern - der FC Bayern stürzt am Betzenberg

Ilicevic und Lakic treffen für den konterstarken Aufsteiger

Kaiserslautern. Die Bundesliga-Saison 2010/11 hat ihre erste große Überraschung. Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern hat ein traumhaftes Heim-Comeback gefeiert und Rekordmeister Bayern München bis auf die Knochen blamiert. Das Team von Trainer Marco Kurz gewann gegen die völlig indisponierten Münchner mit 2:0 (2:0) und setzte sich mit sechs Punkten nach zwei Spielen zumindest für 24 Stunden an die Tabellenspitze.

Vor 49 780 Zuschauern im ausverkauften Fritz-Walter-Stadion sorgten die Torjäger Ivo Ilicevic (36.), der in der Nachspielzeit wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot sah, und Srdjan Lakic (37.) mit einem Doppelpack innerhalb von nur 66 Sekunden für den ersten Sieg der Pfälzer gegen die Bayern seit elf Jahren. Allerdings waren die Münchner bis auf die 66 verhängnisvollen Sekunden in der ersten Halbzeit die deutlich überlegene Elf, nutzten jedoch ihre wenigen Torchancen nicht.

Tore: 1:0 Ilicevic (36.), 2:0 Lakic (37.). Gelb-Rot: Ilicevic (90.+2, wiederholtes Foul). Schiedsrichter: Meyer (Burgdorf). Zuschauer: 49 780 (ausverkauft).