Ballack trifft wieder - Siege für Leverkusen, Stuttgart und Dortmund

Leverkusen. 96 Tage nach seiner schweren Verletzung stand Michael Ballack wieder auf dem Fußballplatz - im neuen Trikot (Bayer Leverkusen statt FC Chelsea) und mit frischem Elan. Leverkusens Trainer Jupp Heynckes ließ Ballack beim 3:0 im Europa-League-Play-off-Spiel gegen den ukrainischen Pokalsieger Tawrija Simferopol die zweite Halbzeit durchspielen. Und in der Nachspielzeit durfte der Nationalspieler vor 13 000 Zuschauern sogar noch einen Elfmeter schießen - und verwandeln. "Jeder wollte schießen, aber die Jungs haben mir den Vortritt gelassen, und dafür bin ich dankbar", sagte der 33-Jährige. Die weiteren Treffer für Leverkusen erzielte der Tscheche Michal Kadlec (1. und 83. Minute).

Borussia Dortmund setzte sich vor 50 000 Zuschauern souverän mit 4:0 gegen Qarabag Agdam aus Aserbaidschan durch. Shinji Kagawa (13. und 41. Minute) und Lucas Barrios (21. und 29.) erzielten die Tore.

Dem VfB Stuttgart gelang beim slowakischen Vizemeister Slovan Bratislava ein 1:0-Erfolg. Den Siegtreffer erzielte der Österreicher Martin Harnik in der 88. Minute mit einem Kopfball. Wegen Auseinandersetzungen unter den Fans musste das Spiel minutenlang unterbrochen werden.

( (HA) )