DFB-Pokal: VfB Lübeck eröffnet im Norden gegen den MSV Duisburg

Hamburg. Regionalligist VfB Lübeck startet heute als erster norddeutscher Vertreter in die erste Runde des DFB-Pokals und empfängt den Zweitligisten MSV Duisburg (19 Uhr, Lohmühle). Lübeck-Trainer Peter Schubert gibt sich vor dem Spiel angriffslustig: "Wir wollen den Fans und der Region eine gute Leistung bieten und den Favoriten ärgern." Am Sonnabend greift Bundesliga-Aufsteiger St. Pauli beim Chemnitzer FC (15.30 Uhr) ins Geschehen ein. Für Sonntag stehen dann noch der SC Victoria und der HSV aus. Während Victoria Rot-Weiß Oberhausen (14.30 Uhr, Stadion Hoheluft) empfängt, gastiert der HSV beim Torgelower SV Greif (17.30 Uhr).

DFB-Pokal, 1. Runde: Freitagsspiele (alle 19 Uhr): Wilhelmshaven - Eintr. Frankfurt, Ingolstadt - Karlsruhe, Lübeck - Duisburg, FSV Frankfurt - Paderborn, Osnabrück - Kaiserslautern, Regensburg - Bielefeld.